Anscheinend steht ein kleiner Führungswechsel beim Entwickler Infinity Ward an. Wie G4TV berichtet, seien Sicherheitskräfte im Studio aufgetaucht und hätten zwei hochrangige Mitarbeiter von ihren Plätzen verwiesen.

Und auch von Activision selber hört man über diesen Vorfall. So seien Untersuchungen im Gange, die gegen Vertragsbrüche und Insubordination (Ungehorsam, Aufsässigkeit) von zwei leitenden Angestellten gerichtet sind. Die entsprechenden Namen wurden im Zusammenhang allerdings nicht genannt. Aber es würde die Entlassung sowie einen Rechtsstreit nach sich ziehen. Man erwartet allerdings nicht, dass es einen wesentlichen Einfluss auf das Unternehmen haben würde.

Bei den beiden Personen soll es sich um Chief Creative Officer Vince Zampella und Chief Technical Officer (technischer Leiter) Jason West handeln, die seit einem Meeting mit Activision nicht mehr zu sehen waren. Die gehörten zu den Gründungsmitgliedern des Studios und haben ebenfalls geholfen, der mittlerweile überaus erfolgreichen Call of Duty-Serie den Weg zu ebnen.

Zumindest die Entlassung von Jason West ist nun schon bestätigt, denn der schreibt auf seinem Facebook-Account: „Jason West trinkt. Außerdem nicht mehr angestellt.“ Seinen Lebenslauf auf LinkedIn hat er ebenfalls entsprechend angepasst.

Dass wir die Gründe hinter der Entlassung erfahren, ist wahrscheinlich nicht zu erwarten.