Der US-amerikanische Spieleentwickler Infinity Ward, seinerseits bekannt durch Call of Duty: Modern Warfare 2, beginnt laut der englischsprachigen Internetseite vg247 damit, sich nach neuen Senior Development Staff-Mitarbeitern umzusehen.

Nachdem das Entwicklerstudio in den letzten Wochen und Monaten stark an Mitarbeitern einbüßen musste, und von Entwicklerlegende David Braben bereits als "tot" erklärt wurde, sucht man derzeit nach neuen Mitarbeitern.

Auf Gamasutra.com werden daher verschiedene Stellen in Infinity Wards Namen ausgeschrieben: Unter anderen sucht man neue Associate Producer, Senior Animator, Senior Effects Artist, Senior Environment Artist, Senior Game Designer und Senior Software Engineer. Wer daran interessiert ist muss sich jedoch darauf einstellen demnächst in Encino im Bundesstaat Kalifornien, USA zu arbeiten.

Zur Erinnerung, warum das Entwicklerstudio am Boden liegt: Nach den Arbeiten an Modern Warfare 2 und der Veröffentlichung des Shooters, befand sich Infinity Ward mit Activision im Rechtsstreit. Die damaligen Führungskräfte der Modern Warfare-Macher, Vince Zampella und Jason West, wurden daraufhin von Activision entlassen.

Es folgte eine lang andauernde Gerichtsverhandlung und massenweise Mitarbeiter, die das Entwicklerstudio verließen. Die Situation verschlimmerte sich soweit, bis es schließlich hieß: "Was auch immer als nächstes passiert, Infinity Ward wie es war, ist tot.".

Doch das Entwicklerstudio sträubt sich gegen diese Prognose und nun wird die Zukunft zeigen, ob neue Titel wie Call of Duty Modern Warfare 3 beispielsweise, denn Karren wieder aus den Dreck ziehen können.

Call of Duty: Modern Warfare 2 - Infamy Trailer