Warner Bros. Interactive Entertainment und Entwickler Turbine kündigten das Ende des Free2Play-MOBA Infinite Crisis an. Schließen wird das Spiel somit am 14. August 2015 komplett – ab dann ist es also nicht mehr spielbar.

Infinite Crisis - Turbine macht Superhelden-MOBA dicht

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 25/281/28
Ab Mitte August ist Infinite Crisis Geschichte.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Infinite Crisis ist offiziell Ende März dieses Jahres gestartet, so dass das baldige Aus dann doch ein wenig plötzlich kommt. Nicht einmal ein halbes Jahr hat das Spiel durchgehalten.

Die Entwicklungsarbeiten selbst wurden mit sofortiger Wirkung eingestellt, während Interessierte den Titel noch bis zum besagten Datum spielen können. Der Kundendienst bleibt noch besetzt und steht den Spielern mit Rat und Tat zur Seite.

Und auch wenn mit der Einstellung des Spiels durchaus nicht in dieser kurzen Zeit zu rechnen war, so kommt diese letztendlich nicht ganz so überraschend. Gegen die Größen League of Legends, DotA2 und Blizzards noch ganz frisch veröffentlichtes Heroes of the Storm konnte sich Infinite Crisis nicht durchsetzen.

Für die Macher sei es eine sehr schwierige Entscheidung gewesen, wie es in einem Statement heißt. Das Team bedankt sich bei den Spielern für die Unterstützung und dem Feedback.

Welche Videospiel-Genres spielt ihr am liebsten?

  • 2807Rollenspiele
  • 1486Action-Adventures
  • 1266Shooter
  • 1064Strategiespiele
  • 921Adventures
  • 668Horror
  • 542Hack-and-Slay
  • 506Jump-and-Runs
  • 438Rennspiele
  • 345Puzzle und Geschicklichkeit
  • 321Sport
  • 237Prügelspiele
Es haben bisher 4300 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen

Infinite Crisis ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.