Open-World-Titel müssen eine möglichst lebendige Welt simulieren, um die Illusion einer Realität aufrechtzuerhalten. Sucker Punch Productions hat hierfür das interne Team The Reality Bubble - Die Realitätsblase.

inFamous: Second Son - Die Welt in inFamous: Second Son soll so realistisch wie möglich werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 84/921/92
Sucker Punch Productions möchte eine möglichst realistische Welt generieren
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

inFamous: Second Son wird von vielen Fans herbeigesehnt. Einige ließen schon verlauten, dass sie extra auf dieses Spiel warten wollen, bevor sie sich eine PS4 besorgen. Der Druck auf Sucker Punch Productions scheint groß, ein einzigartiges Erlebnis abzuliefern. Doch das Studio hat sich auch selbst hohe Ziele auferlegt. So soll die Welt so realistisch wie möglich werden. Dazu hat Sucker Punch Productions ein internes Team namens The Reality Bubble.

"Wir wollen nicht, dass es sich so anfühlt, als würde alles verschwinden, sobald Delsin den Block verlässt", so Nate Fox, Art Director bei Sucker Punch Productions. "Daher haben wir Dinge, die am Laufen sind. Es gibt wesentlich mehr System, die gleichzeitig ablaufen, als jemals zuvor. Das städtische Ökosystem, all diese Fußgänger, die miteinander interagieren, so wie es ihr Verhalten für die Abläufe in der Stadt vorgesehen hat. Das ist etwas völlig Neues in inFamous: Second Son, das wir in den vorherigen Titeln noch nicht ausprobiert hatten."

Passenderweise hat sich auch der Schauplatz von inFamous: Second Son auf Seattle verlegt, die Heimatstadt von Sucker Punch Productions. Auch der Ton des Spiels ist nun weit realistischer und geerdeter angelegt. Zwar sei das Setting nun ernster angelegt, dennoch wolle der Entwickler auch weiterhin den Spaß in den Vordergrund stellen.

"Das Spiel so spaßig wie möglich zu gestalten ist noch immer unsere oberste Priorität. Wir bauen Gebäude nicht einfach so, weil sie auch in der Realität so aussehen. Wir nehmen die Realität und ändern sie so, dass unser Spiel Spaß macht."

Man habe jedes Element im Spiel darauf abgestimmt, perfekt mit Delsins Kräften zu korrespondieren. Gerade Seattles Umgebung sei wie geschaffen für die Abenteuer, die Sucker Punch Productions geplant habe. "Seattle hat eine sehr dramatische Landschaft. Es gibt große Berge und Wolken, die den Himmel streifen, Regenfälle, die mitten aus dem Nichts auftauchen. Es ist ein sich ständig verändernder Ort, das wie geschaffen für einen Superhelden zu sein scheint."

Ein wichtiger Part des Spiels, der sich auch im Titel Second Son niederschlägt, behandelt die Beziehung zwischen Delsin und seinem älteren Bruder Reggie, die den Motor für die Geschichte des Spiels darstellt. Delsins großer Bruder Reggie ist ein erfolgreicher Anwalt, wie Fox mitteilt.

"Selbst wenn man keinen älteren Bruder hat, weiß man einfach, wie es ist, es ist einfach eine menschliche Erfahrung. Es ist nicht so, als würde man ihn hassen. Man liebt ihn, aber man will einfach erfolgreicher sein."

inFamous: Second Son wird auch auf eine andere Weise revolutionär sein, und in dieser Hinsicht durchaus in der Lage sein, die Spieleindustrie und vor allem das Schaffen der Motion-Capture-Darsteller und Synchronsprecher zu verändern. Denn das Gesicht von Delsin ist nicht irgendeinem Design entsprungen, sondern entstammt dem Profil von Delsins Stimme, Schauspieler Troy Baker, der man sicher als Joel aus The Last of Us kennt. Troy Baker lieht Delsin nicht nur seine Stimme und seine Körpersprache, Delsin ist quasi Troy Baker - ein weiterer Schritt in Richtung Annäherung zur richtigen Schauspielerei also.

Delsins großer Bruder Reggie wird im Übrigen von Travis Willingham gespielt, der im wahren Leben ein guter Freund von Troy Baker ist. "Das Tolle daran ist, dass diese Kerle seit Jahren auch Freunde sind", so Fox. "Sie vertrauen einander, sie mögen sich und das kontributiert zu inFamous: Second Son. Es war eine absolute Freude, mit ihnen das Motion-Capturing durchzuführen. Man wurde dauernd überrascht, was sie noch so auf den Tisch brachten. Es war ein richtiges Buffet. Es gab einfach soviele tolle Takes, aus denen man wählen konnte."

inFamous: Second Son ist für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.