Lasst uns einen Moment innehalten und an Firewatch denken; der ruhige Walking-Simulator von Campo Santo. Im Spiel durftet ihr als Brandwächter Henry durch die Wildniss Wyomings streifen, das Walki-Talki immer mit dabei. Das Leben war nicht sehr gut zu euch, und so ließt ihr es hinter euch; weit, weit weg von der Zivilisation, an einem friedvollen Ort. Auch, wenn euer Wald nie so friedlich gewesen ist. Auch, wenn ebenso er Geheimnisse verbirgt, die niemand entdecken sollte.

Firewatch war ein ebenso atmosphärisches wie auch mysteriöses Spiel; Campo Santo wusste, wie eine Story gut erzählt wird. Wollen wir hoffen, dass die Entwickler bei ihrer neuen IP In the Valley of Gods erneut beweisen werden, welche fantastischen Geschichtenerzähler sie sind.

In the Valley of the Gods führt uns dieses Mal nach Ägypten, in die geheimnisvollen Tiefen einer Pyramiede:

In the Valley of Gods - Ankündigungs-Trailer

Worum geht's?

Wir schreiben das Jahr 1920: Gemeinsam mit eurer Partnerin Zora streift ihr durch die arabische Wüste und erforscht längst vergessene Grabstätten und Pyramieden. Wie Campo Santo bereits verraten hat, müsst ihr mit Zora die gesamte Zeit über zusammenarbeiten, um voranzukommen – obwohl in eurer Vergangenheit etwas passiert ist, das euer Vertrauen in eure Partnerin geschwächt hat.

Wisst ihr, was noch geheimnisvoll ist? Diese Features eurer PS4-Konsole:

Bilderstrecke starten
(6 Bilder)

Viel mehr haben Campo Santo nicht über ihr neues Baby verraten, aber wir dürfen gespannt bleiben. Warum es 'In the Valley of the Gods' heißt, ist ebenso ein Mysterium: Das Tal der Götter liegt eigentlich in Utah (USA), auf dem Colerado Plateau. Und nicht in Ägypten; dort gibt es stattdessen das Tal der Könige. Also... müsste es dann nicht anders heißen? Geheimnisse über Geheimnisse!

In the Valley of Gods erscheint voraussichtlich 2018 für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.