Gegenüber Eurogamer bestätigte Bethesda, dass man an einer "neuen Version" von Doom 4 arbeite, die für die nächste Konsolen-Generation geplant ist. Das Spiel selbst aber soll wohl noch etwas länger auf sich warten lassen.

id Software - "Neue Version" von Doom 4 in Entwicklung, kein RAGE 2 mehr

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 3/101/10
Mit der Doom 3: BFG Edition lieferte id zuletzt eine durchwachsene Neuauflage ab.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Bestätigung kommt nur wenige Stunden nach der Veröffentlichung eines Berichtes bei Kotaku, wonach es schon Ende 2011 einen internen Reboot des Spieles gab und die Entwicklung seitdem nicht so richtig vorankomme.

Die ehemalige Version von Doom 4 soll qualitativ nicht gerade gut gewesen sein und auch kaum Begeisterung hervorgerufen haben. Daher habe sich id Software entschieden, eine neue Version zu entwickeln, die die sehr hohen Erwartungen des Studios und der Fans erfüllen soll. Über Doom 4 sprechen könne man zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht.

Keine rosige Zukunft haben wird RAGE, denn einerseits scheint der geplante DLC für den ersten Teil eingestampft worden zu sein. Und andererseits bestätigte Bethesdas Pete Hines, dass die Pläne zu RAGE 2 wegen der niedrigen Verkäufe des ersten Teiles verworfen wurden. Daher arbeiten alle id-Mitarbeiter derzeit an Doom 4.

Verschoben aber wurde Doom 4 laut Hines nie, auch wenn es passend zum Reboot des Spieles, nämlich gegen Ende 2011, entsprechende Gerüchte gab. Er bezeichnet diese als völligen Unsinn und meinte, dass die Spiele fertig sind, wenn sie fertig sind.