Rage ist zwar noch einige Monate entfernt, Ideen für Rage 2 hat Entwickler id Software aber schon.

id Software - John Carmack über Rage 2 und Doom 4

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 3/91/9
Rage erscheint nach einer Verschiebung nun erst im Oktober
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Interview mit Gamespot wird John Carmack erneut auf Rage 2 angesprochen, dass er zuvor bereits bestätigt hatte. So wurden zu Beginn der Entwicklung einige Entscheidungen getroffen, die letztendlich nicht so nützlich waren wie ursprünglich gedacht. Außerdem wüsste jeder im Team schon, was man in der Fortsetzung anders machen würde, damit das Spiel noch besser wird.

Da bis dahin aber noch einige Jahre vergehen werden, ist nicht auszuschließen, dass bereits die nächste Konsolen-Generation ansteht. Laut Carmack wäre es gut möglich, dass das nächste Projekt, nach Doom 4, auf der aktuellen und nächsten Generation erscheint. Eine neue Engine sei zwar nicht zu erwarten, die Next-Gen-Fassung würde aber von den Vorteilen der neuen Plattformen profitieren.

Doch erst einmal steht Doom 4 an, dessen Entwickler-Team nach der Fertigstellung von Rage weitere Unterstützung bekommt. Fest steht, dass es anders als Rage mit 30 Bildern pro Sekunde laufen wird, um beispielsweise größere Gegnermassen auf den Bildschirm zu zaubern. Der Multiplayer soll hingegen mit 60 fps dargestellt werden.