Sehr überraschend hat John Carmarck, Mitbegründer des legendären id software-Studios heute auf Apples World Developers Conference 2007 die neue Engine des Studios vorgestellt. Die Techdemo hört auf den Namen id Tech 5 und unterstützt sowohl PC's als auch Playstation 3, Xbox 360 und Macintosh.

Since many developers at id have made the switch to the Mac for their personal use, we decided it was now time to bring our core game technology to OS X.

Szenerie für die Techdemo ist eine hochdetaillierte Rennstrecke im Death Valley, welche 20GB(!) verschiedener Texturen benutzt. Laut id hebt die neue Engine praktisch sämtliche Texturspeicherbegrenzungen auf, was es Designern und Künstlern ermöglicht, die komplette Spielwelt pixelgenau zu gestalten. Die Technik ermöglicht es, jede Textur zu verändern und anzupassen, ohne dass es einen Einfluss auf die Geschwindigkeit hätte.

[id Tech 5] practically eliminates the texture memory constraints typically placed on artists and designers and allows for the unique customization of the entire game world at the pixel level, delivering virtually unlimited visual fidelity. [This then permits] vast outdoor landscapes that are completely unique to the horizon, yet have indoor environments with unprecedented artistic detail.

[Artists and developers] can go in and look at the world and, say, change the color of the mountaintop, or carve their name into the rock, [...] they can change as much as they want on surfaces with no impact on the game.

Leider gibt es derzeit noch keine Bilder von der Techdemo im Internet. Im übrigen kündigte Carmarck an, auf der E³ ein weiteres Projekt für den Mac vorzustellen.