Ein recht einfach zu erreichender Koloss. Schwingt euch aufs Pferd und reitet auf der Ebene vor der Kathedrale nach Südosten. Benutzt euer Schwert, damit es euch zu einer riesigen Schlucht führt. Diese durchquert ihr und haltet euch an der Stelle, wo der Pfad sich aufteilt, links. Ihr erreicht eine weitere Ebene mit bewachsenem Boden, in einer Felswand seht ihr einen Eingang (rechts).

Reitet auf dem Rücken von Agro durch diesen Eingang in die Felshöhle, und ihr erreicht einen kleinen See mit Bäumen drumherum. An dieser Stelle müsst ihr leider absteigen, Agro stehen lassen und den See alleine überqueren. Ihr kommt bei einem großen Torbogen an, der euch ins Innere einer alten Ruine führt. Lauft die Stufen nach unten.

In der kommenden Halle zieht ihr euch links an der Säule Stück für Stück hoch, krabbelt daran zur Hinterseite und springt auf die angrenzende steinerne Brücke. Diese verlasst ihr am Ende über die abfallende Fläche und gelangt in den nächsten Bereich des Gemäuers, in eine Art Arena, rundlich aufgebaut wie ein Kolosseum.

ICO & Shadow of the Colossus Classics HD - Debüt Trailer

Unten lauert der achte Koloss, ein flinker Salamander, der ein wenig mehr auf dem Kasten hat als seine Vorgänger. Die Arena ist rund und mehrstöckig, die Etagen sind verbunden durch Treppenaufgänge. Guckt euch ein wenig um und prägt euch ein, wo die fensterartigen Öffnungen in den Mauern sind. Diese Positionen werdet ihr gleich benötigen, wenn ihr schnell sein wollt.

Sobald euch der Salamander erblickt, feuert er Sandladungen auf euch, elektrisierend im wahrsten Sinne des Wortes. Die Geschosse gehen in die Luft, verletzen euch heftig und ziehen einen ganzen Batzen Lebensenergie ab. Es ist prinzipiell egal, aus welcher Etage ihr den Koloss angreift; die Taktik bleibt immer dieselbe.

Geht an den Rand der Etage, in der ihr steht, sodass ihr runtergucken könnt in die Arena. Zückt den Bogen und feuert einen Pfeil auf ihn, um seine Aufmerksamkeit zu erregen. Er wird darauf reagieren und stinksauer an der Innenwand nach oben krabbeln. Nun könnt ihr entweder durch das Fenster, vor dem er zum Stehen kommt, ein paar Pfeile in seinen Bauch schießen. Oder ihr zielt auf die Innenwand, an der er hängt, und schießt auf die hellen Stellen an seinen Gelenken.

Der Salamander kracht hinunter in die Arena und ihr müsst schnell sein, wobei er länger liegen bleibt und länger zum Aufrappeln braucht, je höher das Stockwerk ist, aus dem er fällt. Rennt entweder die Stufen nach unten (was wesentlich länger dauert) oder springt an der Stelle, wo ein Loch im Boden ist, Etage für Etage nach unten. Der letztgenannte Weg ist zwar gefährlicher, weil ihr euch verletzen könnt, aber es geht um einiges schneller.

Unten könnt ihr die Bauchseite des Koloss' greifen und euch daran festhalten – das schimmernde Symbol ist bereits gut zu erkennen. Stecht zweimal mit voller Kraft darauf ein, damit es verschwindet; das nächste Symbol erscheint auf der Brust. Krabbelt dorthin und stecht mehrfach kraftvoll zu. Jetzt rappelt sich der Hüne wieder auf, und das Spielchen geht von vorn los. Wiederholt die beschriebenen Schritte, um auch den achten Koloss hinter euch zu lassen.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: