Bleiben noch drei Kolosse übrig, und die sind nicht so einfach zu erreichen. Für Koloss Nummer 14 müsst ihr in den Nordweste der Spielwelt. Reitet wieder über die links Felsbrücke neben der Brücke aus dem Intro und reitet auf dem grünen Plateau immer schön in Richtung Nordwesten. Ihr passiert das vulkanische Brachland mit den Geysiren, wo ihr vorhin Koloss Nummer 9 erledigt habt (nicht wundern, dass der Lichtstrahl des Schwertes hier nicht funktioniert), und reitet dahinter in Richtung Norden weiter.

Durchquert die Schlucht und haltet euch an der Weggabelung links. Folgt weiter dem Weg und ihr werdet von weitem schon dunkle Säulen sehen, die einen Pfad die Berge hoch markieren – dort müsst ihr entlang. Betretet die Höhle, wobei ihr Agro vor dem Wasser stehen lassen und schwimmen müsst. Lauft durch die lichtdurchflutete Höhle und ihr gelangt in einen Außenbereich mit überwucherten Mauern – nicht unweit von hier lauert der nächste Koloss. Und in diesen Innenhof müsst ihr den Riesen locken.

Springt von der steinernen Plattform, auf der ihr steht (oder klettert links an den hervorstehenden Kanten bei der Wand runter), und zwängt euch geradeaus durch den schmalen Durchgang. Die Treppen runter und über die umgestürzte Steinsäule zieht ihr euch links hoch. Lauft geradeaus den Weg entlang und der Koloss zeigt sich. Kein Riese, sondern einer, der an den elften Giganten erinnert. Zieht euch sofort auf die umgekippten Steinsäule links und geht per R1-Taste in die Hocke. Der Koloss wird auf euch zustürmen und die Säule anrempeln, was damit enden kann, dass ihr runterfallt.

ICO & Shadow of the Colossus Classics HD - Debüt Trailer

Danach wird der an einen Stier erinnernde Koloss ein wenig um die Säule herumscharwenzeln und ihr gelegentlich einen Rempler verpassen. Seht ihr links die steinerne Plattform, die einen rechten Winkel zu den Säulen bildet? Springt dorthin und zieht euch nach oben, bevor ihr auf die Mauer weiterhopst. Von hier aus gelangt ihr auf die angrenzende Plattform rechts (was auch nötig ist, weil der Koloss gegen die Mauer rennt und sie zum Wackeln bringt).

Springt nach vorne zur großen, runden Säule mit den Griffkanten. Klettert ein Stück hoch, haltet euch gut fest und wartet darauf, dass der Koloss dagegenrennt. Die Säule wird ins Wanken geraten und schließlich umkippen, was es euch leicht macht, auf die Plattform gegenüber zu springen. Nun geht’s nach rechts, wo ihr nach mehreren Sprüngen eine Reihe von Säulen erreicht.

Geht wieder vor wie bei der letzten, damit sie umkippt und ihr die nächste betreten könnt. Sollte der Koloss lediglich um die Säule herumlaufen, aber nicht angreifen, dann klettert bis nach ganz oben und schießt einen Pfeil auf ihn. Mit dieser Taktik kommt ihr von einer einstürzenden Säule zur nächsten und könnt schließlich einen etwas massiveren Turm erklimmen, den der Koloss nicht zum Einsturz bringen kann. Von hier aus geht’s auf die Säule daneben.

Hier macht ihr dasselbe noch einmal und freut euch, dass die einkrachende Säule die Mauer zum Innenhof einreißt, wo ihr das Gebiet betreten habt. Ihr müsst nun auf die Plattform gelangen, von der ihr zu Anfang heruntergesprungen seid. Feuert am besten einen Pfeil auf den Koloss, damit er die Säule anrempelt, auf der ihr steht. Rennt sofort los, sobald er sich in Bewegung setzt, und flitzt zur Wand mit den Griffkanten gegenüber.

Zieht euch rasch hoch und lauft zu der Stelle, wo das Ende der Säule aufragt. Zieht euch hoch und feuert einen Pfeil auf den Koloss. Dieser prescht gegen den Pfeiler und bringt die komplette Plattform zu Einsturz. Sobald ihr euch wieder bewegen könnt, rennt ihr zu den Trümmern und geht dort in Deckung, wo euch der Koloss nicht erreicht.

Da er bei der Aktion seine Rüstung verloren hat und sein Rücken nun freiliegt, kennt ihr euer nächstes Ziel. Sucht euch eine Stelle, von der ihr leicht dorthin springen könnt, und haltet euch fest. Der Koloss wird nun ähnlich wie sein Kollege mit der Nummer 11 wild herumrennen und versuchen, den lästigen Kerl auf seinem Rücken abzuschütteln. Im Gegensatz dazu hat es wenig Sinn, sich hinten festzuklammern und darauf zu warten, dass er müde wird.

Klettert lieber auf eine umgestürzte Säule, provoziert den Koloss mit einem Pfeil, damit er sauer wird und gegen das Hindernis rempelt, und nutzt die paar Sekunden danach, in denen er ausgelaugt ist. Wiederholt das Spielchen ein paar Mal und ihr habt es geschafft.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: