Fünf Jahre nach der PS2-Premiere kommt Shadow of the Colossus zurück. Im Bundle mit seinem indirekten Vorgänger Ico, in HD und fit gemacht für die PS3. Bei so einem anspruchsvollen Abenteuer kann natürlich jede Menge schiefgehen. Wer Probleme hat, die Kolosse zu finden oder zu bezwingen oder mit dem Mädchen aus der Burg zu fliehen, der guckt in unsere Komplettlösung.

ICO & Shadow of the Colossus Classics HD - Debüt Trailer

Den Anfang macht Shadow of the Colossus. Die ICO Komplettlösung findet ihr unter dem Link.

Allzu viel gibt es nicht zu beachten. Das Spiel lenkt euch so gut wie gar nicht ab. Es ist eine Welt voller Stille und Einsamkeit, in der es nur euch, euer Pferd und die Kolosse gibt.

Allgemeine Hinweise

1. Haltet ihr das Schwert hoch (Kreistaste), dann bündelt sich das Licht. Dort, wo es zu einem dünnen Strahl zusammenläuft, befindet sich der nächste Koloss, den ihr suchen müsst.

2. Haltet ihr das Schwert hoch, während ihr vor einem Koloss steht, wird das Licht dort gebündelt, wo seine verletzliche Stelle ist.

3. Achtet auf eure Ausdauer! Unten rechts ist ein rosafarbener Kreis, der sich langsam leert. Ist eure Ausdauer aufgebraucht, könnt ihr euch nirgendwo mehr festhalten und fallt runter. Es empfiehlt sich also, während der Kämpfe immer wieder ein Plätzchen aufzusuchen, wo man kurz verschnaufen kann, und den Kreis aufzuladen.

4. Haltet nach steinernen Schreinen Ausschau, an denen ihr euer Spiel speichern könnt. Ansonsten könnt ihr nach jedem bezwungenen Koloss einen Spielstand anlegen.

5. Bleibt bei eurem Pferd Agro, so lange es geht. Wenn ihr an einem bestimmten Punkt nicht weiterkommt, merkt ihr das und müsst absteigen, etwa vor einem See, beim Klettern auf einen Koloss oder wenn ihr eine Mauer überwinden müsst. Aber für die Fortbewegung ist das rabenschwarze Pferd am besten geeignet.

6. Nutzt eure Karte, denn die Richtung, die das gebündelte Licht des Schwerts angibt, ist nur eine ungefähre. Zwischen euch und dem Aufenthaltsort des Koloss' können Täler, Wälder und Schluchten liegen. Scheut nicht davor, einen Umweg in Kauf zu nehmen, um den Giganten zu erreichen.

7. Angriffe aufladen: Habt ihr die verwundbare Stelle eines Riesen entdeckt und seid dorthin geklettert, dann drückt die Angriffstaste, um mit dem Dolch auszuholen. Der Angriff lädt sich währenddessen auf, und ihr müsst die Taste erneut drücken, um den Stich auszuführen. Aber Vorsicht: Je länger der Angriff aufgeladen wird, desto länger seid ihr selber verwundbar. Oft versucht der Koloss währenddessen, den ungebetenen Gast abzuschütteln.

Koloss 1: Valus

Ihr startet in einer Art Kathedrale. Dies ist der Ausgangspunkt des Abenteuers, an den ihr immer wieder zurückversetzt werdet, sobald ihr einen Koloss niedergerungen habt. Eine gottähnliche Stimme erhebt sich und weist euch darauf hin, dass ihr den ersten Koloss finden und besiegen müsst. Dieser ist ganz in der Nähe.

Lauft neben dem Altar die Stufen hinunter und schwingt euch aufs Pferd. Nun haltet das Schwert mit der Kreistaste hoch und ihr seht, dass der Strahl direkt geradeaus zeigt. Reitet auf die Felswand zu, und wenn ihr nah genug dran seid, dann folgt eine kleine Zwischensequenz und ihr müsst nun an der bewachsenen Wand hochklettern.

Es folgen einige Sprungpassagen über kleinere Lücken und ein paar Vorsprünge, an denen ihr euch festhalten und entlanghangeln müsst. Von der letzten Säule müsst ihr aus der hängenden Position abspringen, und zwar nach hinten. Haltet dazu die Sprungtaste gedrückt und drückt den Bewegungsstick nach hinten. Ihr landet oben und seht den ersten Koloss.

Dieser ist noch recht einfach zu besiegen. Rennt auf seinen Rücken zu und steuert den linken Hacken an, der fellbewachsen ist. Springt zum Hacken und haltet euch mit der R1-Schultertaste daran fest. Nun krabbelt ein kleines Stück hoch und stecht mit dem Schwert in die schimmernde Stelle mit dem Riss.

Der Koloss ist geschwächt und knickt kurzzeitig ein. Genug Zeit für euch, über sein Bein hinwegzuklettern und euch an seinem behaarten Rücken hochzuziehen. Auf der Plattform, die er hinten trägt, könnt ihr ein paar Sekunden verschnaufen, um Ausdauer zu regenerieren.

Haltet euch dann an seinem Rücken fest und klettert an seiner Wirbelsäule entlang bis zur Schultergegend. Hier habt ihr noch einmal die Möglichkeit, den Griff zu lösen, durchzuatmen und Ausdauer wiederaufzuladen. Klettert auf seinen Kopf, wo ihr das helle Siegel findet. Stecht so lange darauf ein, bis es überstanden ist. Der Koloss geht krachend zu Boden. Ihr habt die erste Hürde genommen und kommt vor dem Altar wieder zu euch.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: