Ubisofts mysteriöser Titel I Am Alive ist wieder einmal im Internet aufgetaucht. Diesmal hat das amerikanische Entertainment Software Rating Board (ESRB) dem Spiel eine Alterseinstufung verpasst und beschreibt dabei einige Spielmechaniken.

I Am Alive - ESRB erteilt Einstufung und beschreibt Spielmechaniken

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 29/371/37
Wie lange hält Ubisoft den Titel noch im Verborgenen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es ist nicht das erste Mal, dass wir durch eine Alterseinstufung ein Lebenszeichen vom Spiel erhalten. Im Juli gab die australische Behörde OFLC dem Titel eine Einstufung von MA15+. Das ESRB vergab ein M (für Erwachsene) wegen Blut, starker Gewalt, sexuellen Themen und obszöner Sprache. Als Plattformen werden weiterhin PC, PlayStation 3 und Xbox 360 genannt.

In der dazugehörigen Beschreibung heißt es: „Dies ist ein Action-Spiel, in dem Spieler die Rolle eines Mannes annehmen, der seine Familie in einer postapokalyptischen Welt finden muss. Aus einer Third-Person-Perspektive reisen Spieler durch die Ruinen einer Stadt und benutzen eine Machete, um Menschen im Nahkampf zu töten.“

„Spieler haben die Fähigkeit, verwundete Gegner mit einem Finishing-Move zu töten oder bewusstlos zu schlagen. Diese Szenen werden mit einer Nahaufnahme und zusätzlicher Spielerkontrolle [Quicktime-Events] hervorgehoben.“

„Im Verlauf des Spiel treffen Spieler auf Frauen, die von nahegelegenen Gegnern gerettet werden können. Sexuelle Misshandlung wird manchmal in Dialogen angedeutet.“

Vor kurzem wurde ein Gameplay-Trailer zusammen mit einigen Screenshots geleakt. Das Video könnt ihr euch hier noch einmal ansehen:

6 weitere Videos

I Am Alive ist für Xbox 360, seit dem 04. April 2012 für PS3 und seit dem 06. September 2012 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.