Immer auf die Ausdauer achten

Das kennt man in ähnlicher Form schon aus dem Spiel Shadow of the Colossus, und hier ist das nicht weniger wichtig. Ein Ausdauerkreis gibt an, wie viel Ausdauer euch noch beim Klettern zur Verfügung steht, und das ist durchaus ernst zu nehmen. Überanstrengt sich euer Held beim Kraxeln, könnt ihr ein letztes Mal die Notreserven der körperlichen Kraft mobilisieren. So könnt ihr euch ein wenig länger festhalten, aber eure maximale Gesundheit wird dadurch verringert. Also immer schön ein Auge auf den Balken haben.

Essen suchen

Haltet immer Ausschau nach wichtigen Vorräten wie Wasser und Konserven. Nicht nur könnt ihr damit eure Kräfte und Ausdauer regenerieren, sondern auch anderen Menschen helfen. Immer wieder trifft man auf Überlebende, die eine Stärkung nötiger haben als ihr. Daher berechnet solche Situationen mit ein – wenn ihr ein hilfsbereiter Überlender seid.

Bluffen statt ballern

Nicht immer hat man Munition zum Abwinken. Oftmals steht man mit leerem Magazin einer Gruppe Plünderer gegenüber und weiß auf Anhieb nicht, was zu tun ist. In dem Fall kann das Bluffen helfen: Zieht die Waffe und richtet sie auf die Widersacher. In den meisten Fällen sind sie davon derart eingeschüchtert, dass sie sich ergeben, die Hände schützend hochnehmen und zurückweichen.

Improvisieren hilft

Und wenn man jemanden in die Enge gedrängt hat? Dann könnt ihr entscheiden: Entweder bietet es sich an, den Gegner, so er weit genug zurückgewichen ist, in ein Loch zu treten, aus dem er sich nicht mehr befreien kann. Andererseits könnt ihr auch eine Machete vorholen und dem Gegner die Kehle aufschlitzen. Das ist zwar nicht die feine Art, aber was will man tun, wenn man bedroht wird?

Kämpfe gegen mehrere Gegner unbeschadet überstehen

Mit einem relativ einfachen Trick könnt ihr auch Begegnungen mit mehreren Gegnern unbeschadet überstehen. Nutzt die Pistole dazu, sämtliche Gegner zurück zu drängen. Wechselt anschließend zu Bogen, nehmt einen der Gegner aufs Korn und schaltet diesen aus. Wechselt danach sofort wieder zu der Pistole und drängt die Gegner erneut zurück. Sammelt den Pfeil ein und wiederholt den Trick einfach nochmal. Achtet dabei darauf, dass ihr als erstes die Gegner ausschaltet, die am aggressivsten agieren. Mit ein wenig Glück schüchtert es die anderen ein und sie geben auf.

Probiert es aus!

Raving Rabbids-Easteregg entdecken

Wer ein wenig aufmerksam spielt, kann in I Am Alive eine Anspielung auf ein weiteres Spiel von Ubisoft entdecken. Geht dazu in eurem Haus nach eurem Videobeitrag in das erste Zimmer im ersten Stock. Dort befindet sich ein Bett und ein Koffer, wo ihr einen der Rabbids entdecken könnt, was Querverweis auf Ubisofts „Raving Rabbids“ darstellt.

Viel Spaß!