Gestern erst hatten wir euch von allerlei neuen Details zu Hyrule Warriors für die Wii U berichtet, heute kommt eine weitere dicke Info-Ladung herein, die noch mehr Einblicke in das Crossover zwischen der Warriors-Serie und The Legend of Zelda gewährt - und endlich gibt es auch ein ordentliches Paket aus 27 farbenfrohen Screenshots.

Alle diese neuen Infos entstammen wie schon die von gestern der aktuellen Ausgabe der Famitsu. Diese durfte sich Hyrule Warriors nämlich bereits genauer anschauen und hat dementsprechend eine große Cover-Story präsentiert. Eine der wichtigsten neuen Informationen ist, dass Hyrule Warriors mit einem lokalen Coop-Modus aufwarten wird, in dem zwei Spieler an einer Konsole gleichzeitig loslegen können. Der Clou: Dank des GamePads hat jeder Spieler seinen eigenen Bildschirm, sodass kein Splitscreen nötig ist. Etwas, das Nintendo selbst bei Mario Kart 8 übrigens (unverständlicherweise) nicht geschafft hat.

Neben Link werden auch zahlreiche weitere Charaktere spielbar sein, konkret vorgestellt wurde Impa. Sie greift selbstverständlich auf ein gänzlich anderes Move-Set zurück und unterscheidet sich demzufolge stark von Link. Die offizielle japanische Website deutet einen weiteren geheimen Kämpfer an, den gestrigen Infos kann man allerdings entnehmen, dass der Kader damit wohl eher noch nicht vollständig gefüllt sein wird.

Hyrule Warriors - Lokaler Coop-Modus, Special Edition, 27 Bilder und noch mehr Infos

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 125/1271/127
Auch wenn die Bilder leider nicht in HD sind: Im Vergleich zum ersten Trailer scheint das Spiel an grafischer Qualität gewonnen zu haben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Da das Spiel in Japan bereits am 14. August 2014 auf den Markt kommen wird, war davon auszugehen, dass die Entwicklung sich langsam dem Ende nähert. Das wurde nun auch bestätigt, denn mit 70% Fortschritt befindet sich das Projekt in seiner letzten Phase.

Wenig überraschend wird Nintendo also auch zur E3 in knapp drei Wochen eine spielbare Demo-Version parat haben, die von den anwesenden Journalisten gezockt werden kann. Vermutlich wird Nintendo ebendiese Demo auch für die gamescom in Köln einplanen.

Da die Warriors-Reihe in Japan noch deutlich populärer ist als hier in westlichen Gefilden, erhoffen sich Tecmo Koei und Nintendo viel von dem ungewöhnlichen Crossover. So gab der Producer des Spiels in einem Interview an, dass er hoffe, dass sich Hyrule Warriors zum Millionenseller entwickeln würde - angesichts der nach wie vor mageren Hardware-Basis der Wii U eine große Erwartung, aber dank Japan nicht unmöglich.

Hyrule Warriors - Lokaler Coop-Modus, Special Edition, 27 Bilder und noch mehr Infos

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 125/1271/127
Jep, Team Ninja sind auch an der Entwicklung beteiligt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für den japanischen Markt wird es außerdem zum Release nicht nur eine Standard-, sondern auch eine Special Edition geben, die neben dem Spiel auf Disc auch sechs Kostüme sowie eine Uhr in Triforce-Form enthält. Nach dem Launch des Spiels sind wohl DLCs in Planung, da auf der offiziellen Homepage ein entsprechender Reiter gelistet wird, der aktuell aber noch nicht erreichbar ist.

Bis zum Erscheinen von Hyrule Warriors in hiesigen Gebieten wird es wohl noch ein paar Monate länger dauern. Um die Wartezeit zu verkürzen, hat Nintendo aber immerhin mal ein dickes Bildernpaket spendiert.

Hyrule Warriors ist bereits für Wii U erhältlich und erscheint demnächst für 3DS. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.