FAQ: Charaktere freischalten - Was können die Kämpfer und wie bekommt man sie?
In Hyrule Warriors gibt es eine Vielzahl spielbare Charaktere sowie jede Menge weiterer Gegner, die ihr jedoch nicht selbst steuern könnt. Alle Protagonisten erhaltet ihr quasi automatisch, wenn ihr den Legenden-Modus durchspielt und alle von ihnen haben ihre ganz spezifischen Charakteristika.

Link
Verfügbar ab: Spielstart
Waffen: Einhänder, Zauberstab, Master-Schwert
Element: Licht, Feuer
Mit Link startet das Abenteuer erwartungsgemäß und das Spitzohr ist wenig überraschend auch einer der ausgeglichendsten Kämpfer in euren Reihen. Seine schnellen Schwerthiebe verfügen über eine große Reichweite, teilen aber zugleich auch ordentlich Schaden aus – speziell dann, wenn ihr das Master-Schwert gefunden habt. Durch sein doppeltes Element (Licht und Feuer) ist er zudem in vielen Missionen gegenüber anderen Charakteren im Vorteil. Mit dem Hylianer macht ihr also in den wenigstens Fällen etwas falsch.

Verfügbar ab: Abschluss Mission 1 – Ebene von Hyrule
Waffen: Großschwert
Element: Wasser
Die treue Dienerin des Königshauses ist der erste Charakter, den ihr freischaltet. Sobald ihr den relativ einfachen Prolog überstanden habt, gesellt sich Impa zur Gruppe – und sorgt dort mit ihrem Großschwert für ordentlich Eindruck. Die Gute ähnelt Link allein aufgrund der ähnlichen Waffe sehr und ist ebenfalls ein guter Allrounder, der in jedem Kampf eine gute Figur macht. In Sachen Vielfalt kann sie jedoch nicht mit dem Hylianer mithalten, der über verschiedene Waffen und Elemente verfügt.

Hyrule Warriors - First amiibo-Feature25 weitere Videos

Sheik

Verfügbar ab: Abschluss Mission 2 - Vulkan Eldin

Waffen: Lyra
Element: Blitz
Der oder die mysteriöse Kämpfer/in gesellt sich plötzlich zu den Helden, nachdem Zelda verschwunden ist. Sheiks Angriffe mit der Lyra haben die Tendenz, sich er kreisrund als streng nach vorne gerichtet auszubreiten, was speziell den Kampf innerhalb einer großen Gegnergruppe sehr angenehm macht. Auch die hohe Geschwindigkeit ist ein Pluspunkt des geheimnisvollen Vermummten.

Lana

Verfügbar ab: Abschluss Mission 3 - Wald von Phirone

Waffen: Zauberbuch, Stab
Element: Blitz, Wasser
Lana ist der erste spielbare Charakter, für den es schon ein wenig Übung bedarf. Verglichen mit den drei vorangegangenen Recken ist die gutgelaunte Blauhaarige weniger versiert darin, möglichst viele Feinde binnen weniger Sekunden auszuschalten. Dafür hat sie ihre Stärken jedoch in den verschiedenen Waffen und Elementen, die ihr ihn vielen Kämpfen einen Vorteil verschaffen. Zudem verfügt Lana über eine Vielzahl unterschiedlicher Kombos, die mit dem normalen und starken Angriff ausgelöst werden können. Es empfiehlt sich, etwas Experimentierfreude an den Tag zulegen, um möglichst viele Angriffe zu lernen.

Darunia

Verfügbar ab: Abschluss Mission 5.1 – Todesberg

Waffen: Hammer
Element: Feuer
Was für ein Kerl! Wo Darunias Hammer hinschlägt, wächst kein Gras mehr, doch diese enorme Kraft kommt natürlich nicht ohne eine Schwäche daher: seine Geschwindigkeit. Zwar ist der Gorone einer der mächtigsten Recken, gleichermaßen aber auch einer der langsamsten, wodurch es nicht ganz einfach wird, mit ihm gezielt auf die Jagd zu gehen. Mit seiner starken Attacke kann sich der Koloss allerdings zusammen- und Feinde überrollen – eine sehr nützliche Eigenschaft.

Midna

Verfügbar ab: Abschluss Mission 5.2 – Schattenebene

Waffen: Fessel
Element: Finsternis
Für ihre zierliche Figur verschafft sich Midna auf dem Schlachtfeld schnell Respekt. Mit ihrer magischen Hand hat sie eine respektable Reichweite, wobei es aufgrund ihrer unnatürlichen und wenig nachvollziehbaren Angriffe häufig schwer ist, Distanzen korrekt einzuschätzen.

Phai

Verfügbar ab: Abschluss Mission 5.3 – Wolkenhort

Waffen: Schwert der Göttin
Element: Licht
Phai ähnelt von ihrer Veranlagung sehr stark Link, Impa und Sheik, wodurch sie verglichen mit anderen, später freispielbaren Charakteren, einigermaßen leicht zu kontrollieren ist. Sie verfügt über eine enorme Geschwindigkeit und ist hervorragend dafür geeignet, innerhalb weniger Sekunden möglichst viele Feindesscharen zu eliminieren.

Zelda

Verfügbar ab: Abschluss Mission 5.1, 5.2, 5.3

Waffen: Rapier
Element: Licht
Die Prinzessin zeichnet sich vor allem durch ihre drei Lichtkugeln aus, die ihr im Kampf durch drücken der Taste für den schweren Angriff füllen könnt. Damit werden Zeldas Komboangriffe noch mächtiger. Startet eine leichte Attacke und hämmert nach einer beliebigen Anzahl Schläge auf die Schwere-Angriff-Taste - sofort lässt die holde Dame einen mächtigen Angriff vom Stapel, der sich sehen lassen kann!

Ganondorf

Verfügbar ab: Abschluss Mission 9 – Ranelle-Schlucht
Waffen: Breitschwerter
Element: Finsternis
Richtig eingesetzt ist Ganondorf einer der mächtigsten Charaktere im Spiel. Seine enorme Kraft ist mit jedem Schlag spürbar, macht ihn jedoch nicht ganz so träge wie Darunia. Außerdem ist er quasi das Finsternis-Pendant zu Zelda, da er ebenfalls Energie sammeln kann. Ganondorf hat dafür keine drei Kugeln, sondern eine separate Energieleiste, die ihr füllt, indem ihr erst einen leichten Angriff startet und danach eine schwere Attacke ausführt. Ihr könnt diese beliebig verlängern, wichtig ist nur, dass der letzte Angriff ein schwerer ist und ihr die Taste haltet. So lange ihr dies tut, füllt sich die Leiste. Ist sie komplett gefüllt, beginnen die Breitschwerter zu leuchten. Drückt nun einmal die Schwere-Angriffs-Taste, um Ganondorf eine mächtige Spezialfähigkeit ausführen zu lassen, die die Leiste jedoch wieder vollständig leert.

Charaktere im Abenteuer-Modus freischalten

Während ihr den Großteil der Kämpfer automatisch im Verlauf der Handlung von Hyrule Warriors erhaltet, gibt es ein paar Recken, die sich im Abenteuer-Modus verstecken und nicht so ohne Weiteres zu finden sind. Welche das sind und was ihr tun müsst, um die geheimen Charaktere freizuschalten, erfahrt ihr im folgenden Abschnitt.

Hyrule Warriors - Guide, Tipps & Tricks

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuHyrule Warriors
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 127/1281/128
Diese Karte zeigt das Gebiet des Abenteuer-Modus'. Anhand der Markierungen könnt ihr sofort erkennen, zu welchem Feld ihr euch für welchen Charakter begeben müsst.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zanto freischalten

Zuallererst müsst ihr euch die Grabhandschuhe besorgen, da diese für das Freischalten unabdingbar sind. Steuert nun das Feld F5 an. Dort sind in zwei Reihen Statuen aufgestellt, wobei ihr unmittelbar über der Statue im oberen linken Bereich graben solltet. Nun müsst ihr nur noch die nachfolgende Mission erfolgreich abschließen, damit sich Zanto zu eurer Riege gesellt.

Packshot zu Hyrule WarriorsHyrule WarriorsErschienen für 3DS und Wii U kaufen: Jetzt kaufen:

Ruto freischalten

Diesmal müsst ihr euch ein Kraftarmband schnappen, mit dem ihr zum Feld E10 geht. Dort werdet ihr lediglich jede Menge Büsche und einen grünen Felsen finden, den ihr zur Seite schiebt. Erledigt die nachfolgende Mission, um Ruto freizuschalten.

Ghirahim freischalten

Mit einer Kerze wackelt ihr zu Feld G3 und fackelt dort den dritten braunen Busch in der mittigen Reihe von oben ab. Nun müsst ihr lediglich die folgende Mission erfolgreich überstehen, um Ghirahim freizuschalten.

Agnetha freischalten

Diese Dame versteckt sich hinter Feld D7. Krallt euch eine Wasserbombe und zerstört den großen Felsbrocken im Wasser. Erledigt im Anschluss die Mission und Agnetha gesellt sich zu eurer Runde hinzu.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: