Entwickler Dennaton wird die teilweise heftig kritisierte Sex-Szene im kommenden Hotline Miami 2: Wrong Number überdenken, wie Denis Wedin gegenüber Rock, Paper, Shotgun erklärte.

Hotline Miami 2: Wrong Number - Nach heftigen Kritiken: Entwickler überdenkt Szene mit angedeuteter Vergewaltigung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1/71/7
Hotline Miami 2 fällt wie gewohnt brutal aus, doch eine Szene sorgte bislang für Aufregung.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Szene wurde in der bisherigen Demo gezeigt und deutet eine mögliche Vergewaltigung an einer schwerverletzten Frau an. Die Szene wurde aus der Demo inzwischen entfernt, nun könnte sie auch aus dem Spiel gestrichen werden.

Laut Wedin war man sehr traurig darüber, dass einige Leute von dieser Szene betroffen waren, da sie vielleicht ähnliche Erfahrungen machen mussten. Das war aber nicht die Absicht dahinter, man wollte auch keine Kontroverse damit auslösen. Beide Charaktere hätten eine gewisse Bedeutung und es stecke letztendlich viel mehr als nur diese Szene dahinter.

Er selbst respektiere aber die Kommentare und die Zeit der Leute, die sie sich für das Schreiben nehmen. Und da diese Szene etwas in ihnen ausgelöst habe, müsse man nun darüber nachdenken, ob man das wirklich so machen könne. Es sei in diesem Fall nicht richtig, einfach darauf zu antworten, dass sie falsch liegen oder die Szene missverstehen. Das wäre nicht der richtige Weg.

Hotline Miami 2: Wrong Number ist für PC, PlayStation Vita und PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.