Hotel Dusk: Room 215 verspricht ein völlig neues Adventure-Gefühl. Ihr begebt euch auf die Spuren des Film Noir. Erzählt wird die Story um Kyle Hyde, der sich auf die Suche nach seinem Partner Bradley begibt und dabei auf zahlreiche Rätsel und mysteriöse Hotelinsassen stößt. Was die lauschige Herberge noch für euch bereit hält? Nun, lest einfach weiter…

Interaktiver Krimi
Ganz im Stile klassischer Film-Noir-Krimis wird der geneigte Spieler durch eine spannende Geschichte mit linearem Aufbau geführt. Dabei gilt es, jeden Winkel des mysteriösen Hotels zu erkunden, Rätsel zu lösen, Informationen durch geschicktes Fragen und aufmerksames Beobachten zu erhalten und so Stück für Stück hinter das Geheimnis um den verschwundenen Ex-Partner zu gelangen.

Hotel Dusk: Room 215 - Spannend wie ein Thriller: Der Film Noir für den DS beschreitet völlig neue Wege.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 6/81/8
Ein ganzes Hotel wartet darauf, durchrätselt zu werden.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf der Suche nach Brian Bradley, dem ehemaligen Kompagnon von Kyle Hyde, erkundet ihr nach und nach die Räumlichkeiten des Hotel Dusk. Jedes Zimmer hat einen besonderen Namen wie »Wunsch« oder »Hoffnung« und birgt natürlich ein Geheimnis. Auch lohnt es sich, Ecken, Winkel, Schubladen zu erkunden. Auf diese Weise erhaltet ihr nützliche Hinweise und hilfreiche Gegenstände.

Mystery-Hotel mit Themenzimmern
Und dann sind da noch die Bewohner respektive Mitarbeiter mit ihren Macken. Der mürrische Ex-Cop muss schon höllisch aufpassen, was er sagt. Eine unbedachte Bemerkung und schwupps! kann er auf dem Gehweg übernachten. Da ist Besitzer Dunning, der überaus große Ähnlichkeit mit einem wortkargen US-Schauspieler italienischer Abstammung besitzt, überhaupt nicht zimperlich. Und dann könnt ihr nur noch auf den abgespeicherten Spielstand zurückgreifen oder von vorne anfangen. Aber das lohnt sich durchaus. Denn die Atmosphäre in dieser interaktiven Krimi-Geschichte ist wirklich außerordentlich dicht und einzigartig.

Optisches Highlight aus 2D- und 3D-Mix
Besonders auffällig ist, dass bei Hotel Dusk der DS wie ein Buch gehalten wird. Steuerungseinstellungen sind somit für Links- sowie für Rechtshänder möglich. Gesteuert werden kann mit dem Touchpen, bei Gefallen können die Dialoge auch mit dem Steuerkreuz weitergeblättert werden.

Hotel Dusk: Room 215 - Spannend wie ein Thriller: Der Film Noir für den DS beschreitet völlig neue Wege.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 6/81/8
What´s new, Pussycat?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der absolute Leckerbissen ist jedoch die einmalige Optik. Auf gekonnte Weise wurden hier 2D- und 3D-Ansichten mit farbigen und Schwarz-weiß-Effekten frei nach dem allseits bekannten Aha-Video "Take on me" kombiniert. Garniert wird das Ganze mit unterschiedlichen Soundloops, die die jeweils vorherrschende Stimmung unterstreichen. Nur auf eine Sprachausgabe wurde verzichtet. Dafür kann das Rumble Pak mal wieder zum Einsatz kommen.