Um für Homefront: The Revolution noch einmal die Werbetrommel zu rühren, haben sich die Entwickler etwas Besonderes einfallen lassen. Statt Szenen aus dem Speil selbst und brachialer Gameplay-Momente, gibt es eine Werbung von Apex, einer Marke, die im Spiel von den koreanischen Besatzungsmächten betrieben wird.

Homefront: The Revolution - Seht hier die Werbung der koreanischen Besatzungsmächte

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 1/81/8
Schon bald kämpft ihr in Homefront gegen die bösen Besatzer.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das schicke Werbevideo findet ihr wie gewohnt am Ende der News. Natürlich handelt es sich bei Apex um einen kleinen Seitenhieb auf Apple. Das Spitzenprodukt der Firma heißt nicht ohne Grund "aPhone". Neben dem Trailer gibt es aber auch noch die Fiskalberichte der Firma für das Jahr 2016.

Apex dominiert den globalen Markt

"Apex Dominanz auf dem globalen Markt der Consumer- und Kommunikationstechnologien bleibt unangetastet." so der Bericht. "In diesem Jahr sind wir überaus stolz, die Erweiterung unserer fortschrittlichen Waffenabteilung anzukündigen, die auf Apex bahnbrechenden Errungenschaften in biometrischen Technologien basiert. Diese wird die Armeen und Polizeikräfte auf der ganzen Welt mit verlässlichen und personalisierten Equipment zur Friedenssicherung ausstatten."

Natürlich läuft in Homefront: The Revolution alles darauf hinaus, dass die koreanischen Streitmächte ihre Technologie einsetzen, um die USA zu übernehmen. Ihr übernehmt im Spiel dann die Rolle eines Widerstandskämpfers. Homefront: The Revolution erscheint am 20. Mai 2016 für PC, Xbox One und PS4.

8 weitere Videos

Spielekultur - Schlechte Spiele, die wir trotzdem lieben

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (15 Bilder)

Homefront: The Revolution ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.