Das erste große Update für PC-Spieler steht in den Startlöchern, denn die Kaos Studios und Digital Extremes (Entwickler der PC-Version) kündigen den Patch 1.0.3 an, der Fehler behebt und neue Funktionen einbaut.

Homefront - Umfangreicher Patch 1.0.3 für PC angekündigt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 53/631/63
An allen Plattformen wird derzeit gearbeitet
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für Konsolen-Spieler sind ebenfalls Patches in Arbeit (wir berichteten), das Xbox-360-Update wird momentan von Microsoft geprüft. Der PC-Patch soll Anfang nächster Woche erscheinen, die ausführliche Änderungsliste gibt es aber schon einmal vorab:

Neues Feature – Demo URL

  • Eine Demo URL kann nun in der Server-Spielliste festgelegt werden. Das dient dazu, User ingame auf gespeicherte Demo-Dateien aufmerksam zu machen. Server-Administratoren können diesen Ordner beispielsweise via FTP mit den Spielern teilen, um einerseits den Spielern zu ermöglichen, Demovideos herunterzuladen, andererseits kann so jeder Spieler Beweismaterial herunterladen, um Cheater zu überführen. Es ist fortan erheblich einfacher, Cheater zu melden und zu Bannen

Verbessertes Squad-Gameplay

  • Spieler werden nun in der Nähe des Squad-Mitglieds wieder ins Spiel einsteigen, das am nähesten an einem dran ist
  • Squad-Mitglieder erscheinen nun sowohl auf der Minimap als auch auf der Vollbild-Map als blaue Punkte

Spielbalance

  • Raketenwerfer verursachen mehr Schaden an HMMWV's
  • Schaden der Gewehre M200 und M110 reduziert. Die einzige Möglichkeit, einen Spieler mit einem Schuss auszuschalten, ist nun ein Kopfschuss
  • Die Splitterschutzweste kostet nun weniger Kampfpunkte (Battle Points) und es wurden Änderungen an ihrer Effektivität vorgenommen
  • Schaden der PWS Diablo angepasst
  • Beim Springen sind nun alle Waffen weniger treffsicher

Optimierungen und Fixes

  • Ein Fehler, der dafür sorgte, dass die Raketen der Rhino-Drohne nicht korrekt abgefeuert wurden, ist behoben
  • Einige Animationen wurden optimiert
  • Das Benutzerinterface wurde verbessert
  • Beim Öffnen des Battle Chats oder des Squad-Benutzerinterfaces wurden im Zusammenhang mit dem Battle Commander Verbesserungen vorgenommen
  • Verbesserter SLI/CrossFireX-Support
  • Einige gemeldete Probleme mit Windows XP 64 Bit-Edition wurden behoben
  • Verbesserte Navigation im Menü mit Analog-Sticks

Allgemeine Verbesserungen

  • User-Feedback für Kicks und Bans wurden verbessert
  • In der Zwischenlobby werden nun auch Clan-Tags gezeigt
  • Text-Chat ist nun auch möglich, während die Kill-Cam läuft, der Spieler sich im Spawn-Menü befindet und in der Zwischenlobby

Neue Einstellungen und Steuerungsoptionen

  • Auswahlmöglichkeit zwischen D3D10 und 11 in den System-Einstellungen
  • Maus-Beschleunigung kann nun eingestellt werden
  • Maus-Smoothing kann nun eingestellt werden

Homefront ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.