Square Enix und IO Interactive haben sich dazu entschieden, für den Contracts-Modus in Hitman: Absolution doch keinen Online-Pass vorauszusetzen. Auch Käufer einer gebrauchten Version können sich also in den Online-Modus stürzen.

Hitman: Absolution - Online-Pass für Contracts-Modus wird kostenlos sein

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/69Bild 49/1171/1
Ab nächster Woche darf Agent 47 wieder zeigen was er kann.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf der offiziellen Tumblr-Webseite wurde eine Stellungnahme veröffentlicht, in der es heißt, dass man sich für diesen Schritt entschieden hat, damit sich wirklich alle Spieler an diesem Modus versuchen können.

In Nordamerika bedeutet das, dass der Contracts-Modus automatisch im Spiel anwählbar ist. In anderen Regionen kann man entweder den beiliegenden Code in der Box einlösen oder die Option „Contracts-Pass kaufen“ anwählen, wobei er im jeweiligen Store kostenlos angeboten wird.

Im Contracts-Modus legen Spieler selbst fest, welche Zielpersonen sie ausschalten wollen. Zusätzlich können besondere Ziele hinzugefügt werden, etwa eine bestimmte Waffe zu verwenden, ein spezielles Outfit zu tragen oder unentdeckt zu bleiben. Hat man einen solchen Auftrag erstellt, darf noch der Text für die Missionsbeschreibung verfasst werden. Ist der Contract einmal online, können sich andere Spieler daran versuchen. Damit verdienen sie sich Geld, womit sich wiederum neue Waffen und Kostüme für den Modus freischalten lassen.

Hitman: Absolution ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.