Alles nur eine Frage des persönlichen Geschmacks? Hoffentlich nicht, denn immerhin bestätigte Luc Besson nun in einem eigentlich zu seinem neuen Film "Arthur und die Minimoys" geführten Interview noch einmal seine Verpflichtung als Produzent des Hitman-Leinwand-Ausflugs.

Er habe damit den Fox-Studios einen Freundschaftsdienst erwiesen. Jedoch bleibt abzuwarten, ob es sich für die Fanbasis von Nr. 47 als dasselbe entpuppt. Schließlich gab Besson im gleichen Interview zu Protokoll, dass er weder Computer noch E-Mail besitzen würde und sein Wissensstand über das Spiel genauso wenig ausgeprägt ist wie der Haaransatz des kahlen Killers.

Ein Produzent also, der seine Materie nicht kennt? Angesichts von Nikita und Leon - Der Profi, den früheren Regiearbeiten Bessons, sollte sich die Verzweiflung erst einmal in Grenzen halten. Außerdem wird Besson bis zum vermutlich für dieses Jahres angesetzten Drehbeginn seine Kenntnisse über die Historie des Hitmans sicherlich noch etwas aufpolieren können, bis sie am Ende doch ebenso glänzend sind wie die Glatze des Berufsmörders im hellen Sonnenschein.

Für die Kinogänger allerdings heißt es dann trotzdem nichtsdestoweniger: Alles nur eines Frage des persönlichen Geschmacks!

Hitman 4: Blood Money ist für PC, PS2, XBox und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.