In einem Interview mit Ars Technica verreit IO Interactive-Chef Hannes Seifert, dass seine Hoffnungen auf die Episodenstruktur groß sind. Seiner Meinung nach werden viele Studios dem Vorbild von Hitman nacheifern und ihre Spiele künftig in mehreren Teilen veröffentlichen.

Hitman - Entwickler hoffen, dass andere der Episodenstruktur nacheifern

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 13/251/25
Hitmans Vorbild wird laut den Entwicklern viele Episodentitel mit sich bringen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Viele Spieler sind aufgrund der neuen Herangehensweise bei Hitman verärgert. Der Meuchelmörder wird seinen nächsten Auftritt in Episodenform haben und so jeden Monat eine neues Attentat bestreiten. Die Entwickler bei IO Interactive sind überzeugt, dass sich dieses Konzept in Zukunft auch bei anderen Studios wiederfinden wird.

Nicht alle Spiele sind für Episoden geeignet

"Ich weiß, dass wird damit neuen Boden betreten." so Hannes Seifert, Chef bei IO Interactive. "Aber ich denke auch, dass die Episodenform vielen Spielen wirklich gut tun würde und viele sich diese in Zukunft als Vorbild nehmen werden. Aber ich bin auch überzeugt, dass es sich nicht bei jedem Spiel anbietet. Ein lineares Spiel, das sich stark an der Geschichte entlanghangelt, ist vielleicht nicht geeignet. Aber wenn man ein Spiel hat, das auch wirklich als Spielzeug funktioniert, könnte es funktionieren."

Wie das Ganze im Endeffekt bei den Spielern ankommt, bleibt noch abzuwarten. Die erste Episode von Hitman samt Prolog erscheint am 11. März für PC, Xbox One und PS4.

Spaß zum Wochenende - Nerd-Wahnsinn V - Die Rache der Nerds. Sexy. Lustig. Geekig. Beknackt.

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (200 Bilder)

Aktuellstes Video zu Hitman

Hitman - The Sarajevo Six7 weitere Videos

Hitman ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.