Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass sich Square Enix vom Entwicklerstudio IO Interactive trennen wird. Aktuell suche man schon Investoren, die das Studio übernehmen. Dadurch war auch die Hitman-Reihe in Gefahr. Denn normalerweise verbleiben die Rechte für die Spiele beim Publisher. Die Entwickler haben meist das Nachsehen.

Hitman - Die Reihe ist gerettet - Staffel 2 wird entwickelt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 33/491/49
Die Reisen des Hitmans gehen weiter.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch im Falle von Hitman können die Fans des Meuchelmörders aufatmen. Die Rechte für die Reihe bleiben bei IO Interactive, wie die Seite Gamestar aus Insider-Quellen erfahren haben will. Zudem soll eine zweite Staffel für das Episoden-Hitman sicher sein. Diese sollte - wenn alles glatt über die Bühne geht - im nächsten Jahr für die Spieler erscheinen und wieder einige Schauplätze für ihre Kreativität bieten.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Die Suche geht weiter

Trotzdem sucht IO Interactive noch nach neuen Investoren für ihre Projekte. Wie weit diese Suche oder die Verhandlungen schon fortgeschritten sind, kann aktuell nur spekuliert werden. Square Enix trennte sich bereits Ende März von IO Interactive. Grund dafür ist der Fokus auf die wichtigsten Marken des Publishers und eine stärkere Ausrichtung auf das Spielerlebnis der Gamer.

Hitman ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.