Die Kritik an dem knapp 10 Dollar teuren Elite-Abonnement für das Action-Rollenspiel Hellgate: London ging auch an den Flagship Studios nicht spurlos vorbei. Nun äußerte sich Bill Roper in einem Interview auf der Website der Kollegen von Gamasutra zu diesem Thema.


"Leider denken einige Leute, sie würden vom Start weg weniger vom Spiel haben, als die zahlenden Abonnenten. Dies ist aber nicht wahr." In Hellgate: London würde es hingegen mehr Inhalte und mehr Online-Funktionen geben, als es in den früheren Diablo-Spielen der Fall war. "Für den Preis eines Solo-Spiels bekommt man einen kostenlosen und sicheren Online-Multiplayer mit vielen Funktionen mehr als sie das Battle.net bietet", sagte Roper.

Hellgate: Global ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.