"Die Katze ist aus dem Sack!" Treffender lässt es sich eigentlich kaum formulieren, denn des amerikanischen Games for Windows Magazin geht Flagship-Guru Bill Roper näher auf das Multiplayermodell von Hellgate: London ein. Unsere Kollegen von 4players.de haben sich die Mühe gemacht und die wichtigsten Details übersetzt und auf ihrer Webseite veröffentlicht. Keine Sorge, es handelt sich dabei nicht um irgendwelche Gerüchte, sondern um wirkliche Fakten, die bereits von Community Manager Kaiser Hwang bestätigt worden sind.

So, jetzt wollen wir euch auch nicht weiter auf die Folter spannen und euch die brandneuen Infos präsentieren:

  • Es soll pro Monat entweder zwei kleinere oder ein größeres Update für den Multiplayer-Part von Hellgate: London geben. Darunter sollen neue Gegenden, Items, Gegner und möglicherweise sogar Charakterklassen sein, die es nicht ins ursprüngliche Spiel geschafft haben.
  • Generell wird im Multiplayer-Bereich zwischen "normalen" Kunden und Elitekunden unterschieden.
  • Normale Kunden (oder auch Nicht-Elitekunden) können ohne monatliche Kosten in die Online-Welt von Hellgate: London eintauchen.
  • Elitekunden müssen eine monatliche Gebühr von 9,95 $ entrichten.
  • Hellgate: London wird sich ähnlich wie das deutsche Gesundheitssystem verwalten. Genau wie bei uns die Privat-Patienten, genießen die Elitekunden bei Flagship zahlreiche Vorteile, die wir euch nachfolgend auflisten möchten:
    • Für Elitekunden gibt es keinerlei Warteschlangen beim Betreten der Server. Sie dürfen sich somit gegenüber Nicht-Eltitekunden vordrängeln.
    • Während sich die "normalen" Kunden über einen gewöhnlichen Support-Dienst freuen dürfen, steht den Elitekunden eine "Rund um die Uhr"-Betreuung in Form von Telefon- und Internetsupport zur Verfügung.
    • Elitekunden haben viermal so viele Charakterplätze (12) wie "normale" Kunden (3).
    • Zudem können Elitekunden doppelt so viele Items (40) lagern als Nicht-Elitekunden (20) und zudem von jedem Charakter darauf zugreifen.
    • Durch "spezielle Rüstungen bzw. Ausrüstung" werden sich Elitecharaktere deutlich von allen anderen Charakteren absetzen.
    • Entlegene Gebiete in der Hellgate: London Welt können von Elitekunden bequem per VIP-Shuttle erreicht werden. Offen bleibt, ob "normale" Kunden keinen Zugriff auf diese Gebiete haben oder nur einen beschwerlicheren Anreiseweg in Kauf nehmen müssen.
    • Gilden und Spielerhäuser können nur von Elitekunden gegründet bzw. erworben werden.

Beachtet bitte, dass diese Angaben noch nicht final sind. Laut Angaben im Games for Windows Magazin können sich einzelne Details auch von Region zu Region unterscheiden. Ein Beispiel dafür wurden allerdings scheinbar nicht genannt.

Hellgate: Global ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.