Kurze Zeit war es ruhig um den vielversprechenden Action-RPG Titel Hellgate: London, dass von Ex-Blizzard Gamedesigner Bill Roper und seiner Crew in deren Firma Flagship entwickelt wird. Jetzt ist es wieder an der Zeit, euch mit Nachschub zu versorgen.

Kürzlich gab Roper ein Interview, dass sich ganz dem derzeitigen Projekt widmete. Dabei durfte man allerhand Interessantes erfahren:

So entstand die Grundidee zum Spiel im Vorzimmer des Hauses von David Brevik, und wird als Kombination von Diablo 2 und Half-Life umschrieben. Als Cabalist wird man sich kurzfristig zu verschiedenen Dämonen wandeln können. Ausserdem arbeitet man daran, mit dem Spiel sowohl das zukünftige DirectX unter Windows Vista ausreizen und gleichzeitig auch Low-End Grafikkarten unterstützen zu können. Weiters sollen den Spielern viele Modifikationsmöglichkeiten offen stehen, auch weil der Online-Part des Spieles viel Ähnlichkeit zu einem reinen MMO haben wird und in diesem Bereich Diablo 2 übertrumpfen soll. Je nach Spielweise soll der Einzelspielermodus 20 bis 40 Stunden Spielzeit umfassen. Besonders stolz ist man bei Flagship darauf, dass viele Aspekte des Spieles zufallsbedingt sind, was für ein großes Überraschungspotential und einen enormen Wiederspielwert sorgen soll.

Laut Roper ist geplant, Ende diesen Jahres oder Anfang 2007 mit der Closed Beta Phase zu beginnen. Wenn man die richtigen Schlüsse zieht, ist damit ein Release im ersten Halbjahr sehr wahrscheinlich.

Hellgate: Global ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.