In einem 9 Fragen umfassenden Kurzinterview mit Bill Roper von den Flagship Studios konnten die Kollegen von Hellgate Onlinewelten einige weitere Details zu Hellgate: London erfahren. So begründete Roper unter anderem die Tatsache, dass nur Abonennten eigene Gilden gründen können mit dem Versprechen, einen umfassenden Support sowie einige besondere Features für Gilden zu implementieren.


Positiv äusserte sich Roper auch gegenüber selbstentwickelter Add-Ons und Modifikationen, wie sie schon in World of Warcraft sehr beliebt sind. Das Spiel wird also vermutlich Interfacemodifikationen unterstützen und relativ einfach machen. Freuen können sich auch diejenigen, die schon in anderen Rollenspielen ständig ihre Talente umverteilt haben: Anders als in Diablo 2 wird es in Hellgate: London möglich sein, nachträglich seine investierten Fertigkeitspunkte zu verändern. Wie genau das geschieht - etwa gegen Gold oder das Lösen bestimmter Quests - wird bislang noch diskutiert.

Hellgate: Global ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.