John Cooper is back! Nach dem grandiosen "Desperados" und dem ansehnlichen "Desperados 2" macht der Revolverheld in "Helldorado" den Wilden Westen bereits zum dritten Mal unsicher. Ursprünglich sollte der Titel unter dem Namen "Desperados 2: Conspiracy" bereits Ende 2006 erscheinen. Unstimmigkeiten mit dem damaligen Vertrieb Atari bescherten dem Spiel allerdings einen Publisher- und Namenswechsel. Nicht zum Nachteil, wie die finale Version nun eindrucksvoll unter Beweis stellt! Wir haben John "Marlboro-Man" Cooper samt Konsorten durch taktisch anspruchsvolle Einsätze gescheucht und ob der zahlreichen Verbesserungen nicht schlecht gestaunt.

Helldorado - Trailer

Ganz der Alte!
Wenn die Schwarze Witwe zuschlägt, wächst kein Gras mehr. Diese Erkenntnis muss auch John Cooper, seines Zeichens Frauenschwarm und Wildwest-Held in Personalunion, machen. Sein alter Freund, Doc McKoy, wurde von der gleichnamigen, biestigen Menschen-Natter vergiftet. Nun zwingt die Gangsterbraut Cooper und Konsorten, staatliche Waffentransporte und Goldlager für sie zu überfallen, um Doc zu retten. Zugegeben, Hollywood-reif ist die Story nicht gerade. Um die spannenden Missionen des Taktik-Kleinods zu verbinden, reicht sie aber allemal.

Helldorado - Taktik, schöner denn je: Helldorado ist das bessere Desperados 2!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 10/151/15
Zwei Helden gegen drei Banditen: Da hat das feige Verbrecher-Pack keine Chance!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Grunde genommen wären die Einsätze selbst ohne geschichtliche Bindung interessant genug, um sich hinein zu fuchsen und die zahlenmäßig überlegenen Gegner der Reihe nach auszuschalten. Wie in einem Schachspiel gilt es, die Schwächen des Feindes zu analysieren und im geeigneten Augenblick gnadenlos zuzuschlagen. Um das möglichst fesselnd zu inszenieren, haben die Entwickler von Spellbound dem Titel zahlreiche neue Features spendiert und die Spielmechanik weiter verbessert. Als Ergebnis erwartet euch das beste Taktikspiel seit langem. "Commandos", ruhe in Frieden! "Helldorado", yippie-ya-yay!

Im Grunde genommen ist "Helldorado" das bessere "Desperados 2". Wer die Reihe kennt, findet sich sofort zurecht. Zwar behutsam verbessert, im Kern aber immer noch "Desperados" eben! Falls die Games spurlos an euch vorüber gegangen sein sollten, hier ein kleiner Crash-Kurs: In einer Gruppe aus bis zu sechs Revolverhelden knobelt ihr euch aus der zoombaren Iso-Perspektive durch schmuck gestaltete Schauplätze. Per Point-and-Klick-Steuerung schalten die Helden Gegner mit Messern, Pistolen und anderem Krimskrams aus und vollführen allerlei Spezialaktionen. Darunter etwa die Sprengung ganzer Gebäude, das Fesseln betäubter Widersacher, das Wegschaffen von Leichen, und vieles mehr. Der Reiz ergibt sich aus der puren Gegner-Überzahl und den unglaublich vielen spielerischen Möglichkeiten.

Helldorado - Taktik, schöner denn je: Helldorado ist das bessere Desperados 2!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 10/151/15
Dafür muss immer Zeit sein! Barbie und Ken, äh John und Kate in inniger Umarmung!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So weit, so altbekannt. Was "Helldorado" aber wirklich von der Genre-Konkurrenz abhebt, sind die Qualität der Umsetzung und die vielen neuen Komfortfunktionen und Features, die das Taktik-Leben um Einiges angenehmer gestalten. Vorbei die Zeiten dutzender Tode aufgrund ungenauer oder zu umständlicher Bedienung. Bevor unsere Schwärmereien ob der Qualitäten des Spiels noch überhand nehmen, stellen wir euch die Neuerungen aber doch lieber im Detail vor.

Kombinierter Taktik-Spaß
Um der Banditenschar Herr zu werden, stehen euch erneut die aus "Desperados 2" bekannten Quick-Actions zur Verfügung. So dürft ihr jedem einzelnen Charakter Instruktionen geben und die komplette Befehlskette per Klick einleiten. Selbst komplexe Manöver sind so ohne Fingerverknotungen möglich. So kann die hübsche Cate Gegner mit ihrem Duftdöschen für kurze Zeit einschläfern, woraufhin Cooper diese niederknüppelt und Sam sie mit Seilen verschnürt. Sinnvolle Arbeitsteilung nennen wir das! Neu dabei ist, dass ihr die Planungsphase optional auch pausieren dürft, um das Spielgeschehen weniger hektisch zu gestalten. Für Spieler, die lieber länger knobeln eine kleine, aber feine Verbesserung!

Helldorado - Taktik, schöner denn je: Helldorado ist das bessere Desperados 2!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 10/151/15
Wer so stur geradeaus aus, hat den Tod durch unseren Colt auch verdient. Die grüne Fläche zeigt den Blickwinkel des Banditen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Völlig neu eingeführt hat Spellbound ferner die die so genannten Combi-Aktionen. Simplizismus ist das Schlagwort in diesem Zusammenhang. Denn mit nur einem Mausklick lasst ihr die Jungs und Cate gemeinsam diverse Aktionen umsetzen. Unter anderem dürft ihr eure Helden zum Gruppenprügeln schicken. Dann streunen sie in einem bestimmten Radius automatisch aus und hauen dort alle Feinde platt. Vor allem bei größeren Gruppen von Gegnern, die eng zusammen stehen, eine unschätzbar wertvolle Option. Und ruhen die Burschen erst einmal im Reich der Träume, aktiviert ihr das ebenfalls verfügbare "Gruppen-Fesselspielchen". Dann knebeln eure Abenteurer die Widersacher ganz automatisch. Einfach, einfacher, "Helldorado"!

Vielschichtiges Halunken-Pack
Um den Nervenkitzel zu steigern, haben die Programmierer den Gegnern der "Glorreichen 6" mehr Komplexität geimpft. Ab sofort hat jeder Kontrahent eurer kleinen Truppe Vorlieben. Damit sind nicht etwa Hobbys oder sexuelle Praktiken gemeint, sondern geeignete Lockmittel, mit denen ihr die Aufmerksamkeit der Jungs erregen könnt. Während der eine Gringo auf die betörenden Flirts von Cate reagiert und ihr hinterher trabt, lässt sich ein anderer eher von Coopers Spieluhr oder Sanchez` Tequila anlocken. Welcher Köder die größten Erfolgsaussichten hat, zeigen kleine Symbole über den Köpfen.

Helldorado - Taktik, schöner denn je: Helldorado ist das bessere Desperados 2!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 10/151/15
Heimlich, still und leise pirschen wir uns heran. Die Wache ist gleich Geschichte.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Was in der Theorie toll klingt, ist in der Praxis allerdings wenig bedeutsam. Auf Dauer schränkt es die Freiheiten des Spielers, Feinde auf bestimmte Arten auszuschalten, schlicht ein. Zudem wird so der ohnehin happige Schwierigkeitsgrad nochmals in die Höhe geschraubt. Bereits in den ersten Missionen ist die Schnellspeicher-Taste euer bester Freund. Das liegt primär an der recht hohen Grundintelligenz der Gegner. In prekären Situationen rufen sie sofort Nachschub und stürzen sich gleich im Dutzend auf eure Bande. So gestaltet sich das Überleben des Öfteren enorm schwer.

Frisch poliert zu neuem Glanz
Auf der technischen Seite zeigt sich "Helldorado" ähnlich wie beim Gameplay generalüberholt. Die Schauplätze sind detailreicher, die Animationen geschmeidiger und die Effekte ausdrucksstärker. Kurioserweise ist auch die Performance trotz opulenterer Optik merklich besser. Einzig die Texturen wirken mitunter leicht verwaschen. Den sehr guten Gesamteindruck trübt das allerdings kaum.

Helldorado - Taktik, schöner denn je: Helldorado ist das bessere Desperados 2!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 10/151/15
Im Bann der Cate! Dieser Bursche weiß noch nicht, dass ihm gleich die Ohnmacht blüht…
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als störender erweist die Tatsache, dass sich die insgesamt 12 recht langen Missionen auf nur fünf Levels beschränken, von denen eines noch dazu direkt aus "Desperados 2" entnommen wurde. Hier hätte mehr Abwechslung nicht geschadet. Dafür hätten wir auch gerne kleinere Schauplätze in Karten in Kauf genommen. Nichtsdestotrotz ist "Helldorado" eine faustdicke Überraschung für Taktik-Liebhaber, die schon nicht mehr an das Gute im Genre geglaubt haben. Spellbound: Gerne mehr davon, sehr gerne auch in anderen Szenarien!