Entwickler Ninja Theory hat mit Heavenly Sword scheinbar kein Geld verdient. Das mit Spannung erwartete Spiel, welches exklusiv für die PlayStation 3 veröffentlicht wurde, blieb hinter den Erwartungen und damit auch den Verkaufszahlen zurück.

Heavenly Sword - Entwickler Ninja Theory hat damit kein Geld gemacht

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 101/1091/109
Grafisch konnte Heavenly Sword durchaus überzeugen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Tameem Antoniades, Mitbegründer des Studios, spricht in einem Interview darüber: „Es ist schwierig. Heavenly Sword wurde sehr früh auf der PS3 veröffentlicht und hat sich glaube ich 1,5 Millionen Mal verkauft. Das ist aber immer noch nicht genug, damit ein unabhängiges Studio einen Gewinn einfährt.“

„Der Publisher wird seine Kosten damit wieder decken können, die Entwickler allerdings nicht.“ Das sei einer der Gründe, warum man mit dem kommenden Titel Enslaved sowohl auf der PS3 als auch auf der Xbox 360 erscheint.

„Es ist nur so, dass so viele Leute eine Xbox haben – ich meine über die Hälfte des Markts oder mehr haben eine Xbox 360 – warum sollte man sich da auf eine Plattform beschränken?“

Wohl auch ein kleines Anzeichen dafür, dass das kürzlich enthüllte geheime Projekt höchstwahrscheinlich auch auf beiden Plattformen erscheinen wird. Außer dass es "supergeheim" und "atemberaubend" sein wird, ist bisher aber noch nicht bekannt.

Heavenly Sword ist für PS3 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.