Erst kürzlich freute sich das gamona-Team über eine Flugsimulation namens Wing Island für die Wii. Nun, wenig später, kommt bereits das nächste Flug-Abenteuer für Nintendos neueste Spielkonsole in unser Büro geflogen.

Heatseeker aus dem Hause Codemasters setzt allerdings ganz andere Akzente als Wing Island. Anstatt Geschicklichkeitseinlagen zu vollführen, gilt es in Heatseeker die Drücker in die Hand zu nehmen und jedes feindliche Ziel sofort vom Himmel zu holen. Ob Codemasters in Sachen Steuerung mit dem knuddeligen Wing Island mithalten kann, lest ihr am besten selbst.

Heatseeker - Trailer Wii

Erster Tag - 12:05 Uhr
Euer Name: Mike "Downtown" Hudson. Eure Mission: einen weltweiten Konflikt zu verhindern. Dabei spielt keine Rolle, dass ihr erst ganz frisch aus der Pilotenakademie kommt. Schließlich steckt Heldenpotenzial in euch, und das wollen eure Vorgesetzten schleunigst ausschöpfen. Erst einmal im virtuellen Cockpit Platz genommen, bekommt ihr sogleich am eigenen Leib zu spüren, dass globale Spannungen herrschen, die nun in der Karibik zwischen den Nationen ausgetragen werden.

Heatseeker - Heiße Dogfights auf der Wii: Platz nehmen und Feuer eröffnen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 12/161/16
Noch nicht einmal abgehoben und schon einen sitzen - Pech gehabt!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Allerdings haben die Entwickler bewusst ein frei erfundenes Szenario gewählt. Ähnlichkeiten zu Supermächten wie den USA erweisen sich als reiner "Zufall". Rebellen eines so genannten Schurkenstaates haben es auf zivile Frachter abgesehen und sind darüber hinaus ungemein gut ausgestattet. Was hinter alledem steckt, findet ihr am besten selbst heraus.

"Holen sie die Mistkerle vom Himmel, Downtown!"
Brennpunkt des Konflikts ist die tropische Insel Lord Roberts Island, auf der ihr stationiert seid. Eure Vorgesetzten verschwenden keine Zeit und setzen euch sogleich in eure Maschine, geben euch kurze Einweisungen, was das Handling betrifft, und entsenden euch kurz darauf auf die Jagd nach Feindflugzeugen.

Je nachdem für welche der beiden Varianten Arcade oder Profi ihr euch entschieden habt, reagiert eure Maschine unterschiedlich auf eure Bewegungen. Wer Arcade wählt, wird auf Anhieb klasse zurechtkommen. Selbsternannte Profis hingegen werden sich erst einmal an die starke Sensibilität ihres Flugzeugs gewöhnen müssen.

Heatseeker - Heiße Dogfights auf der Wii: Platz nehmen und Feuer eröffnen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 12/161/16
Hier brennt die Luft - im wahrsten Sinne des Wortes!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Während die Fernbedienung dazu dient, euren Jet steigen und sinken zu lassen sowie zur Seite zu navigieren, könnt ihr mit dem Nunchuk den Nachbrenner zünden, um noch mal ordentlich was aus euren Triebwerken rauszuholen. Natürlich ist euer Düsenjäger mit allerlei Leckereien für Hobbymilitärs ausgerüstet. Bomben und Raketen lassen sich mit dem B-Knopf auf der Wii-Mote abfeuern. Wer den Einschlag des Geschützes miterleben möchte, lässt seine Finger einfach länger auf der Taste und aktiviert so die Impact Cam. Seid ihr euch zielsicher, solltet ihr eure Feinde mit dem an Bord befindlichen MG beharken. Wie man sieht, bereitet einem die Steuerung keine Kopfschmerzen - im Gegenteil! Allenfalls die Befehlsvergabe an eure Mitstreiter erweist sich als etwas umständlich - aber auch das habt ihr nach ein paar Einsätzen fest im Griff.

Etwas Realität
Im Gegensatz zur fiktiven Handlung wurden die Flugzeugmodelle zum Teil originalgetreu ins Spiel implementiert. So befinden sich in eurem Hangar Objekte wie eine F-15 Eagle, eine F/A-18 Hornet, eine F-16 Falcon, eine F-117 Nighthawk oder eine F-22 Raptor. Damit die 16 Kampfjets auch im Luftkampf eine gute Figur abgeben, dürft ihr sie frei nach euren Vorstellungen mit allerlei Zusätzen rüsten. Von MGs bis hin zur Atombombe steht euch ein großräumiges Arsenal zur Verfügung - obendrein verfügt ihr über einen unerschöpflichen Vorrat an Munition!

Heatseeker - Heiße Dogfights auf der Wii: Platz nehmen und Feuer eröffnen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 12/161/16
Wer so viel Feuerkraft entgegenblickt, sollte sich lieber schleunigst dünn machen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wer alle Zusätze und verfügbaren Fluggefährte sein Eigen nennen möchte, sollte die 18 Missionen umfassende Kampagne nicht nur auf allen drei Schwierigkeitsgraden "Rekrut", "Normal" und "Fliegerass" meistern. Auch Nebenziele, die euch im Laufe des Gefechts zugeteilt werden, müssen hierfür erfüllt werden. Drückeberger können sich aber direkt auf Codemasters' Webauftritt begeben und dort Codes herunterladen, um schnurstracks die begehrten Upgrades in Hände zu bekommen.

Simulation? Denkste!
Heatseeker ist ein Luftspektakel, das ausschließlich von unkomplizierter Action lebt. Leider wirken die Briefings vor euren Einsätzen lieblos hingeklatscht. Doch seid ihr erst einmal in der Luft, spielt das ohnehin keine Rolle mehr. Dann gilt es, Verbündete zu eskortieren, Flakstellungen auszuschalten, U-Boote ausfindig zu machen oder es gar mit einer ganzen Flotte von Bösewichtern aufzunehmen. An Vielfalt wurde nicht gespart, und auch für so manches Überraschungsmoment ist gesorgt.

Heatseeker - Heiße Dogfights auf der Wii: Platz nehmen und Feuer eröffnen!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 12/161/16
Wer fast schon den Boden küsst, sollte sich nicht wundern, dass die Flaks einen ins Visier nehmen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Glücklicherweise waren die Entwickler so weise, das Spiel weitestgehend über den Wolken ablaufen zu lassen. Wer will schon Bodentexturen sehen, die aus einem Nintendo 64-Spiel hätten stammen können. Auch bei Schiffsobjekten lohnt sich ein Blick aus nächster Nähe nur, wenn man auf gehörige Kanten steht. Der Ausblick kann jedoch weitestgehend zufrieden stellen - reichlich Höhe vorausgesetzt! Wirklich begeistern konnten allein die fulminanten Explosionen, die ihr dank der Impact Cam in vollen Zügen genießen könnt.