Spätfolgen der Globalisierung: Im Jahr 2048 haben die Regierungen nicht nur die Bahn und den Strommarkt liberalisiert, sondern selbst das Militär an Outsourcing-Firmen ausgelagert. Weltmarktführer in dieser Sparte ist die Mantel Corporation, die vor allem durch ihr Engagement im pharmazeutischen Bereich profitiert: So ist ihnen die Erforschung der Droge Nectar gelungen, die aus einfachen Soldaten wahre Über-Soldiers macht.

Haze - Launch Trailer12 weitere Videos

Keine Macht den Drogen

»Haze« schlägt damit in eine ähnliche Kerbe wie »BioShock« oder »Crysis«, in denen nicht allein ein gut sortiertes Waffenarsenal über Sieg oder Niederlage entscheidet, sondern vor allem der taktisch sinnvolle Einsatz diverser Spezial-Fähigkeiten: Mithilfe von Nectar lässt sich nämlich u.a. die Wahrnehmung um ein Vielfaches steigern, was euch ein besseres Aiming verschafft oder Gegner mit einem Glüh-Effekt hervorhebt und zu besseren Zielscheiben macht. Besonders hilfreich ist eine Art Hellseherei-Fähigkeit, die euch über bevorstehende Gefahren, etwa eine Granatenexplosion, warnt.

Haze - Nectar sei Dank: ein Shooter auf Droge! Der erste echte PS3-Kracher?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 124/1271/127
Nectar lässt euch Gegner deutlicher erkennen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie von handelsüblichen Drogen gewohnt, kommt auch Nectar nicht ohne Nebenwirkungen aus: Wer sich zuviel von der aufputschenden Brühe verabreicht, verliert die Kontrolle über seine Sinne und ballert im schlimmsten Fall wild um sich. Passiert dies einem Kameraden, muss sich der Spieler entscheiden: Wirft er sich in Deckung und riskiert so, selbst getroffen zu werden? Oder tötet er gar seinen Waffenbruder, um die Gefahr zu elimineren?

Ihr seht: Teamgeist bildet einen weiteren Gameplay-Stützpfeiler von »Haze: Grundsätzlich seid ihr - ähnlich wie in »Ghost Recon Advanced Warfighter« - im vierköpfigen Team unterwegs. Vor allem im Mehrspieler-Modus verspricht dies Spannung auf einem neuen Level: Im Koop dürft ihr dann nämlich gemeinsam mit Freunden (sogar im Splitscreen-Modus) die Welt vor bösen Terroristen retten.

Schwarz-weiß-grau

Oder auch nicht. Denn ein simples Gut-Böse-Schema vermeiden die Entwickler Free Radical in der Story von »Haze«. »Statt gute Soldaten gegen böse Terroristen antreten zu lassen, verwischen wir die moralischen Grenzen und präsentieren eher zwei verschiedene Sichtweisen auf ein und denselben Konflikt«, verrät Story-Schreiber Rob Yescomve im Interview. »Das halten wir für realistischer: Schließlich denkt keine Partei in einem Krieg von sich: Hey, wir sind die Bösewichte! Jeder glaubt von sich, einer von den Guten zu sein.« Ob man den Feind als üblen Terroristen oder mutigen Freiheitskämpfer wahrnimmt, ist lediglich eine Frage des Standpunktes.

Haze - Nectar sei Dank: ein Shooter auf Droge! Der erste echte PS3-Kracher?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden3 Bilder
Die weiten Areale durchquert ihr auch via Buggy.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das gesellschaftskritische Szenario von »Haze« mit seinem Globalisierungs- und Terrorismus-Hintergrund bietet dafür eine äußerst interessante Ausgangsposition. So wird der Spieler im fortgeschrittenen Spielverlauf immer mehr realisieren, dass in der Organisation, für die er kämpft, nicht alles mit rechten Dingen zugeht - in einer Schlüsselszene des Games wird er gar die Seiten wechseln können.

Erfreulich: Auf eurem Marsch durch die riesige Welt von »Haze« unterbricht laut Aussage von Free Radical kein einziges Mal ein hässlicher Ladebildschirm den Spielfluss. Abgesehen vom meisterlichen Render-Intro wird euch auch keine Zwischensequenz aus dem Spielgeschehen reißen. Dies macht sich insbesondere während der Fahrten mit diversen Vehikeln in den weitläufigen Außenarealen bezahlt.

In dieser Hinsicht orientiert sich »Haze« an Spielen wie »Far Cry« und der »Halo«-Serie. Wie in letzt genanntem Titel lassen sich Fahrzeuge mit mehreren Personen bestücken: Während ihr euch hinters Lenkrad klemmt, betätigt ein Waffenbruder das aufmontierte Maschinengewehr - oder umgekehrt.

Haze - Nectar sei Dank: ein Shooter auf Droge! Der erste echte PS3-Kracher?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 124/1271/127
Grafisch eine Wucht: Haze sagt Crysis und Co. den Kampf an.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass »Haze« auch optisch einem (Drogen-)Rausch in nichts nachsteht, lässt sich an der gezeigten Version schon absehen: Als eines der ersten Spiele wurde es speziell für die Möglichkeiten der PS3 entwickelt. Eine traumhafte Weitsicht, spektakuläre Effekte und beinahe fotorealistische Vegetation stehen »Crysis« & Co. in nichts nach.