Mary und ihre Freunde landen mit dem Zug unverletzt vor einer großen Kirche, mitten im schönen Schottland. William fühlt sich unwohl und verschwindet vorläufig. Vor dem Zug liegt ein Haufen glühender Kohle. Benutzt Oscar damit, um ein Stück Kohle mitzunehmen. Sicher lässt es sich bald gebrauchen.

Geht rechts am Zug vorbei und nehmt den Weg zur Kirche. Vor dem Eingang des Friedhofes befindet sich eine Gedenktafel für Adam von Baskerville, der William Wallace einst in der Schlacht besiegt hat. William will Rache und möchte das Grab von Adam finden, um ihm einige Fragen stellen und mit seinem Tod abschließen zu können. Adam und seine Söhne wurden hier auf dem Friedhof beerdigt, sein getreuer Flughund wurde dort ausgesetzt.

Betretet nach der kleinen Geschichtsstunde den Friedhof und geht von dort aus rechts in den baufälligen Schuppen. Hier findet Mary den Geist ihrer kleinen Schwester Emily. Die Kleine scheint Angst zu haben und spricht in einem unverständlichen Kauderwelsch. Es klingt fast so, als würde sie rückwärts sprechen. Mary muss jemanden finden, der es entziffern kann, jemanden, der ein Meister vieler Sprachen ist.

Haunted - Geist, zurück in die Flasche!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/34Bild 64/971/97
Mary findet Emilys Geist in einem Schuppen, doch leider versteht sie ihn nicht
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sie begibt sich auf die Suche und findet vor der verbarrikadierten Kirche eine Botschaft vom Kirchenanzeiger, die verlautet, dass die Kirche einst einen Übersetzungsservice jeglicher Sprache angeboten hat. Mary versucht in die Kirche zu gelangen, aber ein Abgesandter aus Rom lässt sie nicht hinein. Er wurde geschickt, um eine Geistervertreibungszeremonie durchzuführen, da es in der Kirche spuken soll. Wenn ihr ihm beweisen könnt, dass es Geister gibt, lässt er euch hinein. Nur leider sieht er eure Gefolgschaft nicht: „Da schwebt nichts durch die Luft, da klappern keine Totenschädel mit den Kiefern!“ Mary muss ihre Geister also irgendwie „greifbar“ machen.

Haunted - GC 2009 Trailer

Links um die Kirche herum befindet sich der Friedhof, auf dem die Baskervilles vergraben sind. Helfen wir doch erst einmal William, seinen Mörder ausfindig zu machen. Leider hatten die Baskervilles einen Faible für Vornamen mit dem Anfangsbuchstaben „A“, sodass Mary Schwierigkeiten hat, das richtige Grab zu erkennen. Zum Glück hängt an einem Galgen in Kreuzform Adams alter Flughund, der erkältet zu sein scheint. Wenn Mary seine Erkältung kuriert, würde er sicher sein Herrchen wittern und sich auf sein Grab setzen.

Holen wir uns dazu den ausgemusterten Weihrauchschwenker aus dem baufälligen Schuppen und nehmen etwas Minze von dem Minzbusch mit, der sich davor befindet. Nun benutzen wir das Stück Kohle mit dem Weihrauchschwenker und geben die Minzblätter hinzu. Mary erhält einen Minzschwenker, den sie nun auf den Flughund anwenden kann. Der Flughund setzt sich daraufhin auf das Grab seines Herrchens. Zeigt William das Grab und er greift sich Adams Schädel. Weil er zu laut flucht, geht er vor die Kirchentür, um die anderen mit seinem Geschrei nicht zu stören. Na, das ist doch unsere Chance! Klopfen wir noch einmal an die Kirchentür an, denn ein fliegender Totenschädel sollte ja wohl genügen. Prompt erhalten wir Einlass.

Auf Geisterjagd mit dem Papst

Im Innern der Kathedrale trifft unsere Heldin auf den Papst. Er ist persönlich angereist, um den Geist, der dort haust, zu vertreiben. Beim Gespräch mit ihm bemerkt Mary, dass er verdammt viele Sprachen spricht. Er kann ihr sicher helfen, zu verstehen, was Emily ihr mitteilen will. Mary folgt dem Papst in die Sakristei und bittet ihn um Hilfe. Und wieder: Eine Hand wäscht die andere. Bevor der Geist nicht ausfindig gemacht wurde, kann der Papst ihr nicht helfen. Also machen wir uns auf Geisterjagd!

Haunted - Geist, zurück in die Flasche!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/34Bild 64/971/97
Hätte es die Ghostbusters doch damals schon gegeben…
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einer Zwischenszene erfahren wir, dass die Professorin mit dem Orakel im verlassenen Theater gesprochen hat. Einer der Geister dort hat die anderen verraten, um sich selbst zu retten. Die Professorin weiß nun, dass man Emily wiederbeleben kann. Außerdem braucht sie noch ein paar Seelen, um ihre mysteriöse Maschine zum Laufen zu bringen. Ethan und die Professorin machen sich auf den Weg nach Schottland, um Emilys Seele zu holen.

In der Kathedrale macht sich Mary zuerst auf den Weg zu Johann. Dazu muss sie den Aufgang zur Orgel benutzen. An der Orgel trifft sie ihn schließlich an. Er erzählt ihr, dass er an einem alten Ritual arbeitet, mit dem man Geister beschwören kann. Dazu muss er die defekte Orgel allerdings zum Laufen bekommen. Außerdem klagt er darüber, dass er niemanden zum Reden hat und er einen guten Freund braucht, dem er all seine Sorgen anvertrauen kann – und sei es nur ein Teddybär. Mary hat Mitleid mit ihm und schenkt ihm Mr. Hyde.

Mary versucht, Konfuzius mit dem kaputten Blasebalg zu benutzen, da er sich ja auch in Wasserdampf verwandeln kann. Es fehlt aber noch etwas. Mary muss dringend an die Unterlagen des Papstes kommen, in denen das Ritual beschrieben wird.

Im Gespräch mit dem Papst haben wir erfahren, dass er die Beichte abnimmt, sobald der Beichtstuhl repariert wurde. So könnte sie ihn aus der Sakristei locken. Wir untersuchen den Beichtstuhl und bemerken, dass ein Vorhang zur Privatisierung der Beichte fehlt.

Geht mit Mary nach draußen auf den Friedhof. Dort findet sie den ausgegrabenen Kilt von Adam Baskerville, der sich wunderbar als Vorhang eignet. Bringt ihn am Beichtstuhl an und bimmelt an der Glocke des Beichtstuhls.
Wenn Mary selbst beichtet, erfahrt ihr mehr über sie und ihre Schwester, kommt allerdings nicht in die Sakristei. Benutzt daher William mit dem Beichtstuhl. Nun könnt ihr in die Sakristei und die Unterlagen des Papstes durchsuchen. Nehmt das extrem wichtig aussehende Dokument mit und schaut es euch an.

Im Dokument steht, dass Geister von der Taufe angelockt werden. Ihr müsst also irgendjemanden oder irgendetwas taufen, ohne euch dabei stören zu lassen. Da Geister selbst nicht zählen und Mary, der Papst und Johann bereits getauft sind, müssen wir etwas anderes finden.

Wie wäre es denn mit Mr. Hyde? Der spricht immerhin ganz schön gottlos daher und versucht Johann zur dunklen Seite zu verführen.

Haunted - Geist, zurück in die Flasche!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/34Bild 64/971/97
Papst Bonifazius segnet das Konfuzius-Wasser und diese tote Ratte
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Allerdings ist das Weihwasserbecken leer. Benutzt Konfuzius damit. Geht daraufhin zum Papst und lasst das „Weihwasser“ von ihm segnen. Nachdem er es gesegnet hat, könnt ihr zu Mr. Hyde hinauflaufen und ihn taufen.

Das Geheimnis der Kathedrale

Dummerweise unterbricht der Papst die Zeremonie. Er verrät euch aber, dass die Taufe nichts bringt und ihr die „Formel für den Ursprung“ braucht. Wenn ihr den Ursprung des Geistes findet, findet ihr auch den Geist. Ihr erhaltet die Noten, die ihr dafür auf der Orgel spielen müsst. Allerdings sei die Orgel nicht in der Lage, einen bestimmten, gebündelten Ton zu fabrizieren, den ihr für das Ritual braucht. Doktern wir also ein wenig an der Orgel herum.

Draußen vor dem Schuppen befindet sich eine moderne Bewässerungsanlage, besser gesagt ein Gartenschlauch, den Mary mitnimmt. Im Schuppen liegen eine spärlich genutzte Grabvase und ein langer Besen. Beides wandert ins Inventar. Auf dem Friedhof stehen drei weitere spärlich genutzte Grabvasen herum, die wir auch mitnehmen. Verwendet nun den blutverschmierten Zigarrenschneider mit den Grabvasen, um aus ihnen einen trichterartigen Aufsatz zu basteln und setzt die Grabvasen auf den Bewässerungsschlauch. Begebt euch wieder zur Orgel und nehmt dem Engel auf dem Weg die goldene Posaune ab. Die vier Vasen an einem Gartenschlauch müssen nun auf die Orgelpfeifen gesetzt werden. Die goldene Posaune des Engels kommt unten an die gebündelten Orgelflöten, damit aus der Posaune hoffentlich der gesuchte, gebündelte Ton zu hören sein wird. Benutzt jetzt noch einmal Konfuzius mit dem kaputten Blasebalg und eine Leiter zu einer verborgenen Grabkammer wird freigegeben.

Mary steigt in die Grabkammer hinab. Benutzt unten den Gang zur Grabkammer. Leider kann Mary die Inschrift auf dem Grabmal nicht lesen, da es in der Kammer zu dunkel ist. Über dem Grab befindet sich eine zugewucherte Fensterluke. Nehmt euch den Halbmond aus Metall und benutzt ihn mit dem langen Besen, um eine verlängerte Sichel zu erhalten. Bearbeitet damit die zugewucherte Fensterluke und ihr erkennt, dass unten in der verborgenen Grabkammer Papst Bonifazius begraben liegt.

Haunted - Geist, zurück in die Flasche!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/34Bild 64/971/97
Papst Bonifazius schließt sich eurer illustren Runde an
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Es kommt heraus, dass Papst Bonifazius der Geist ist, der in der Kathedrale spukt. Seine menschliche Gestalt zeugt daher, dass er es noch nicht wahrhaben wollte, tot zu sein. Johann hat ihn aber nie sehen können. Außerdem erfährt Mary, dass sie Emily gar nicht getötet hat, sondern Ethan mit der Sache zu tun hat, der mit einer Axt hinter ihr her war. Bonifazius hätte sie damals retten können, hat ihr aber die Zuflucht verwehrt. Damit seine Seele Frieden findet, muss er diese Tat wiedergutmachen. Er schließt sich euch an und hilft euch mit seiner Geisterfähigkeit, die darin besteht, sämtliche Sprachen der Menschen, Tiere und Toten zu beherrschen.

Geht in den Schuppen und benutzt Bonifazius mit Emily. Er übersetzt ihr Kauderwelsch. Sie erzählt Mary, dass sie nicht schuld an ihrem Tod war, sondern Ethan sie entführt hat. Nun will sie zurück in ihren Körper. Da niemand der Anwesenden weiß, wie man einen Geist zurück in seinen Körper befördert, will die Gruppe das Orakel im Theater noch einmal um Rat fragen. Dazu müssen sie zurück nach London.

Mary geht hinab zum Bahngleis. Sie braucht Hilfe von jemand starkem, der den Zug wieder auf das Gleis hebt. Vorne an der Lok klebt ein totes Kaninchen. William kann somit problemlos die Lok anfassen und sie wieder auf das Gleis setzen.

Ein weiterer Besuch beim Orakel

Das „Orakel“ der Schauspieler mutmaßt, dass man Emily wohlmöglich Medikamente verabreicht hat und sie bloß im Koma liegt. Sie erzählen Mary von Zigeunern, die in Transsilvanien leben und die Seelen von Verstorbenen einfangen und in Glaskugeln verstauen. Außerdem suchen in Transsilvanien viele Geister Zuflucht, die sich mit den Zigeunern unterhalten. Vielleicht finden wir dort Hilfe. Am Hafen gibt es Schiffe, die uns dorthin bringen können.

Wie wir vom Orakel erfahren haben, steht mehr auf dem Spiel, als nur eine Seele. Viele Geisterseelen sind in letzter Zeit verschwunden. Wir müssen Professorin Ashcroft und Ethan also schnellstens stoppen, da es inzwischen nicht mehr nur um Emily geht!

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: