Nach einem kurzen Moment des Zweifels und der Großherzigkeit besinnt sich Oberin Ignatz auf alte Tugenden und beschließt, so bald wie möglich den Kindern das Gehirn zu waschen. Kann man ihr auch kaum verübeln, immerhin hat sie soeben vor ihrem Fenster eine explodierende Taube beobachtet. Währenddessen geht Lilli in Ednas Schlafzimmer und findet einen Brief vor. Edna hat sich auf den Weg gemacht und wartet noch eine Weile am Schaukelbaum, um sich von Lilli zu verabschieden. Sobald diese aber den Raum verlässt, trifft sie Gerret, der sie vor der Oberin und Dr. Marcel warnt und ihr rät, mitzukommen.

Wir landen in einem Geheimraum (der sich hinter dem Gemälde im Arbeitszimmer der Oberin verbirgt) und folgen Gerret durch die Kapelle in die Haupthalle, wo die Oberin und Dr. Marcel nach ihnen suchen. Wir folgen Gerret weiter nach draußen und bis zum Schaukelbaum. Hier ist weder Edna noch Gerret zu sehen, aber dafür liegt bei einer leicht versengten Taube Ednas Tagebuch, in dem auch eine Karte zu Ednas Versteck ist – eine Höhle am Moorsee. Doch in diesem Moment erscheinen Dr. Marcel und die Oberin und nehmen Lilli gefangen.

Harveys Neue Augen - Unsere Lösung wird euch die Augen öffnen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/25Bild 102/1261/126
Luke wird dem Imperator vorgeführt... oder so ähnlich...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dr. Marcel hat Lilli mit seiner Puppe hypnotisiert und gefügig gemacht. Um es auszuprobieren, befiehlt die Oberin, Lilli möge Tee servieren. Wir können so oft wir wollen ablehnen, es bringt nichts. Nachdem wir also zugestimmt haben, gehen wir hinüber zum Teeservice und betrachten das Gemälde. Gerret verbirgt sich dahinter und erklärt uns die Lage, damit er uns bei unserem kleinen Hypnoseproblem helfen kann, sollen wir zu ihm in den Geheimraum kommen – der Zugang ist vor dem Büro der Oberin, in der dunklen Ecke beim Kamin. Zuvor aber sollen wir der Oberin ein Geständnis über ihre Machenschaften aus den Rippen leiern, indem wir ihr ein Wahrheitsserum aus Tollkirschenextrakt in den Tee kippen. Eigentlich ganz einfach.

Wir schnappen uns also die Teekanne und eine Tasse, die wir mit Tee füllen, dann kippen wir das Wahrheitsserum hinein. Doch wenn wir den Tee servieren wollen, fällt Lilli die Tasse runter. Das ist sehr ärgerlich, denn nun haben wir kein Wahrheitsserum mehr, nun müssen wir eben improvisieren. Wir verlassen das Büro der Oberin und pflücken von der sich rankenden Pflanze ein paar frische Tollkirschen, die wir mit der Teekanne kombinieren. Jetzt müssen wir ihn nur noch kochen. Dazu hängen wir ihn an den Haken über dem Feuer und erhalten kurzen Besuch von Hypnose-Harvey, der uns fragt, ob wir mit dem Feuer spielen wollen. Harvey setzt ab jetzt die Regeln durch, die Lilli bei der Hypnose eingetrichtert wurden – wir können sie links unten auf dem Bildschirm einsehen.

Harveys Neue Augen - Klare Regeln Teaser2 weitere Videos

Wie auch immer, wir wollen ja gar nicht mit dem Feuer umgehen, also zieht Harvey wieder ab. Wir nehmen den Wahrheitstee an uns, füllen ihn in eine neue Tasse und servieren ihn der Oberin. Die wird etwas... lockerer und erzählt von der Stickerei, die wir an die Wand gehängt haben. Die Oberin wollte als Kind nämlich immer ein Einhorn als Haustier, bekam aber eine Tarantel geschenkt. Beim Versuch, dieser mit einer Nagelpistole ein Horn zu verpassen, kam „Zotti“ leider ums Leben. Der Zeitpunkt ist günstig, um zu verschwinden und Gerrets Geheimraum aufzusuchen. Die Ecke in der Nähe des Kamins ist zu dunkel, um etwas zu erkennen. Wir schnappen uns die Fackel, die direkt über dem Kamin hängt, benutzen sie mit dem Kamin – und werden von Harvey aufgehalten, weil wir ja nicht mir Feuer spielen dürfen.

Harveys Neue Augen - Unsere Lösung wird euch die Augen öffnen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/25Bild 102/1261/126
Gerret ist wohl doch kein Spion der Oberin.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir berichten Gerret durchs Gemälde von dem Dilemma und er schlägt vor, wir sollten uns mit der Puppe selbst hypnotisieren, um die Blockade aufzuheben. Gesagt, getan. Wir landen in der Welt der Trance, genauer gesagt in einer Höhle, die vom riesigen Auge einer ebenso großen Oberin überwacht wird. Viel Bewegungsfreiheit haben wir hier nicht, daher ziehen wir rechts an der Kordel, um zumindest einen Teil der Höhle vor dem Blick der Oberin zu verbergen. Dabei gerät Staub in das Auge der Oberin, wir schnappen uns sogleich die an der Wand lehnende Keule und schlagen damit abermals auf den Vorhang ein, damit die Oberin vorübergehend geblendet wird. Dann huschen wir schnell nach links aus der Höhle.

Wir landen in einer sehr verfremdeten Verformung des Rundgangs und hier ist einer der mächtigen Dämonen, die laut Gerret eine Manifestation von Lillis Verboten darstellen. In diesem Fall ist es... ein Harvey-Schneemann. Er sagt, das Feuerverbot sei sinnvoll, weil es keinen einzigen Fall gebe, in dem Kinder mit Feuer hantieren sollten. Es liegt an uns, ihm das Gegenteil zu beweisen. Wir kehren nochmal in die Höhle zurück, wo die Oberin ihre Kontaktlinse verloren hat, die wir sogleich einsacken. Im Rundgang platzieren wir sie auf den Rippen im Hintergrund und durch den brennenden Blick der Oberin fängt der Zylinder des Schneemanns Feuer, der uns nun inständig bittet, ihm den feurigen Hut abzunehmen, was wir auch tun. Leider lernt der doofe Schneemann gar nichts bei der ganzen Aktion, weswegen wir den brennenden Zylinder jetzt einfach mit dem Feuerholz unter dem Schneemann benutzen. Jetzt, da er eine Pfütze ist, hat Lilli die Fähigkeit erhalten, wieder mit dem Feuer zu spielen.

Wir können links unten auf dem Bildschirm bei den Verboten auf „Feuer machen“ klicken, um das Verbot aufzuheben. Dann benutzen wir im Rundgang die Fackel mit dem Kamin und daraufhin mit der Halterung bei der dunklen Ecke. Dann benutzen wir die brennende Fackel, um den Geheimgang zu offenbaren. Drinnen unterhalten wir uns mit Gerret, der tatsächlich ein Undercover-Ermittler des Jugendschutzdezernats ist und gegen Oberin Ignatz und Dr. Marcel ermittelt. Er sagt außerdem, dass Lilli langfristig alle Blockaden eliminieren muss, die bei ihr installiert wurden, ganz ähnlich der mit dem Feuer. Eine steht unmittelbar bevor: Lilli muss das Gelände verlassen, obwohl es die Oberin verboten hat.

Harveys Neue Augen - Unsere Lösung wird euch die Augen öffnen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/25Bild 102/1261/126
Harvey sagt: "Lass uns den Mond anzünden!" Und außerdem: "Du sollst tun, was man dir sagt!"
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nach dem Gespräch befinden wir uns am ehemaligen Schaukelbaum, wo nun ein Loch im Zaun prangt. Wollen wir dieses benutzen, taucht abermals Harvey auf, bleibt aber diesmal auch hier. Leider hat „Gedanken-Harvey“ keine Schnur am Körper, mit der wir uns wie vorhin hypnotisieren könnten. Wir greifen uns aus der Fliegerbombe das Wollknäuel und benutzen es mit Harvey, um uns einmal mehr in Trance zu begeben. In der Trancewelt bewacht eine große Spinne die Lücke im Zaun, während im Hintergrund die Riesenoberin patrouilliert. Wir erinnern uns an die Kindheitsgeschichte der Oberin, schnappen uns vom Knochenhaufen links eine Rippe und benutzen sie zunächst mit der Teergrube in der Nähe, dann mit der Harveyspinne. Die Oberin greift sich nun ihren süßen „Zotti“ und die Spinne lernt, dass auch Erwachsene Fehler machen.

Lilli kann nun Erwachsenen widersprechen. Sie kann allerdings immer nur ein Verbot zur Zeit deaktivieren, daher klicken wir links unten auf „Erwachsenen widersprechen“, verlieren somit aber vorerst „Feuer machen“. Nun können wir das Klostergelände verlassen. Auf zum Moorsee, um Edna zu finden!

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: