Unangemeldete Duelle verstoßen gegen die Schulregeln! So, da wir euch jetzt gewarnt haben, könnt ihr mit der Info machen, was ihr wollt. Denn an Duellen in Harry Potter: Hogwarts Mystery kommt ihr nicht vorbei. Neuerdings gibt es nämlich sogar einen offiziellen Duellierklub, in den ihr eintreten könnt. Wir zeigen euch, was es damit auf sich hat, wie die Regeln beim Duellieren sind und wie ihr eure Gegner jedes Mal kleinkriegt.

Harry Potter: Hogwarts Mystery - Official Launch Trailer 2 weitere Videos

Bereits im ersten Schuljahr werdet ihr gleich mehrere Duelle kämpfen müssen. Einige von diesen legal und angemeldet, wiederum andere im Geheimen. Die verlorenen Hauspunkte als Strafe können wir euch leider nicht zurückgeben, aber wir können euch helfen, Duellier-Meister zu werden und vor allem im Duellierklub zu glänzen. Allzu kompliziert sind die Regeln dabei nicht. Dennoch gibt es ein wenig zu beachten.

Duellierklub und Duelle: Regeln und Strategie

Den Duellierklub findet ihr im Kerker ganz hinten. Dort erwartet euch beim ersten Betreten eine kleine Rede von Dumbledore. Damit ihr dann beginnen könnt, müsst ihr einmal den Klub verlassen und dann wieder eintreten. Erst dann steht euer Hauslehrer für euch bereit.

In HP: Hogwarts Mystery gibt es verschiedene Wege, wie ihr ein Duell bestreiten könnt. Im Schul-Duell und dem Duellierklub solltet ihr jeweils verschieden vorgehen.

Auf der Tafel beginnt ihr die Gegnersuche und das erste Mal in Hogwarts Mystery spielt ihr nun tatsächlich gegen andere Spieler. Insgesamt habt ihr drei Tickets, die ihr verbraucht, sobald ihr eine Niederlage erleidet. Mit einem Sieg hingegen rückt ihr den Preisen stets ein Stück näher. Zudem erhaltet ihr für jeden Sieg noch etwas Energie. Habt ihr alle Tickets verbraucht, müsst ihr drei Stunden warten, dann sind sie wieder aufgefüllt.

Die eine richtige Strategie gibt es in den Schul-Duellen nicht, denn es kommt immer stark auf euren Gegenspieler an. Nach ein, zwei Runden solltet ihr erkennen, wie euer Gegenüber spielt und euch anpassen. Aber alles der Reihe nach. Erst einmal zu den Grundregeln der Duelle:

  • Es gibt drei Angriffe bzw. Haltungen, die jeweils gegenseitige Stärken und Schwächen haben.
  • Hinterhältig schlägt Defensiv und verliert bei Aggressiv.
  • Defensiv schlägt Aggressiv, verliert hingegen bei Hinterhältig. Der Schadenswert hält sich in Grenzen, aber ihr habt die Möglichkeit, euch selbst mit einem Mega-Power-Trank zu heilen, wenn ihr bereits Schaden genommen habt.
  • Aggressiv schlägt Hinterhältig, aber verliert gegen Defensiv. Dieser Angriff macht den größten Schaden.
  • Ihr könnt vorher nicht sehen, welche Haltung euer Gegner einnimmt. Das wäre ja auch zu einfach.
  • Habt ihr eine stärkeren Angriff gewählt als euer Gegenüber, habt ihr jeweils die Wahl zwischen verschiedenen Aktionen, die dem Gegner Leben abziehen oder euch heilen können.
  • Bei einem Unentschieden erhält der Spieler mit weniger Leben einen kleinen Gesundheitsboost.

Achtet vor Beginn eines Duells auf die empfohlenen Attributwerte, damit ihr dem Gegner nicht unterlegen seid. Zudem müsst ihr genügend Münzen in den Taschen haben, um das Duell zu starten. Energiepunkte braucht ihr hierfür hingegen nicht.Im Gegenteil, denn im Duellierklub erhaltet ihr bei einem Sieg sogar noch zusätzliche Energie und zahlt keine Münzen als Eintritt.

Packshot zu Harry Potter: Hogwarts MysteryHarry Potter: Hogwarts MysteryErschienen für Android und iOS (iPad / iPhone / iPod) kaufen: Jetzt kaufen:

Energie ist dennoch stets rar gesät in HP: Hogwarts Mystery. Gut also, wenn man die versteckten Punkte kennt:

Bilderstrecke starten
(10 Bilder)

Da ihr vorher nicht seht, was euer Gegenüber spielen wird, ist es wichtig, seine ersten Angriffe zu studieren, denn daraus lest ihr ab, mit welchen Attacken ihr weit kommt. Merula spielt beispielsweise sehr aggressiv, sodass ihr sie fix mit Defensiv-Angriffen kleinkriegt. Rowan hingegen ist vorsichtig und hier könnt ihr aggressiver spielen. Im Unterricht des ersten Schuljahrs lernt ihr nach und nach Duell-Zauber, die nach dem Erlernen verfügbar sind. So könnt ihr bald schon Expelliarmus, Flipendo und Rictusempra einsetzen. Später kommen noch wesentlich stärkere Zauber dazu.

Spielt ihr gegen echte Spieler, wird das Ganze natürlich etwas erschwerter, da ihre Spielweise nicht geskriptet ist. Ihr könnt aber darauf wetten, dass euer Gegenüber eher defensiv spielt, wenn ihr ihm schon eine Menge Ausdauer gezogen habt. Im Gegenzug wird er sehr viel aggressiver sein, wenn er sich seines Sieges sicher ist.

Was haltet ihr von den Duellen? Eine nette Nebenbeschäftigung, bei der man ausnahmsweise mal nicht aufgefordert wird, Echtgeld zu investieren oder ein langweiliges Glücksspiel, bei dem man weniger machen kann als erwartet? Verratet es uns in den Kommentaren.