In Russland wird aktuell an einem neuen Controller gearbeitet, der den Hardware-Markt revolutionieren soll. Der sogenannte R-Handle ist eine Kombination aus Gamepad mit vielen Knöpfen und einer Art Maus, die seitlich angebracht wurde. Weiter unten könnt ihr das Ergebnis in einem ersten Prototyp-Video bestaunen.

Hardware - Russischer Controller soll alle anderen Eingabegeräte abhängen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuHardware
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 70/711/71
So soll der R-Handle einmal aussehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Controller R-Handle stammt aus der Feder der russischen Indie-Entwickler Alex und Eugene Nesmeev. Im Video könnt ihr sehen, wie mit dem neuen Controller Counter Strike: Global Offensive gespielt wird. Dabei dient der linke Teil nur zur Bewegung und zur Eingabe von direkten Befehlen. Der rechte Teil wird bewegt, um die Sicht im Spiel zu ändern. Durch diese Anbringung - ähnliche wie eine seitliche Maus - soll das Zielen deutlich präziser ausfallen.

Kein Datum für den R-Handle

Dabei handelt sich aktuell noch um einen Prototyp. Das bedeutet, dass wir so schnell wohl keinen Release des R-Handle sehen werden. Und dennoch ist es ein interessanter Ansatz eines Controllers. Auf den ersten Blick mag das Ganze etwas zu Sci-Fi-mäßig oder von Button überflutet aussehen. Doch man darf gespannt sein, ob sich dieses Design vielleicht irgendwann einmal auf dem Markt durchsetzt.

Ein weiteres Video

Spielekultur - Wenn Hardwarehersteller das Unmögliche möglich machen...

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (29 Bilder)