Auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas werden aktuell die Neuheiten der multimedialen Branche vorgestellt. Dabei hat Sony ihre neue drahtlose Datenübertragungs-Technologie „TransferJet“ vorgestellt.

Die Datenübertragung zwischen elektronischen Geräten soll, laut Sony, eine Übertragungsrate von sagenhaften 560Megabit pro Sekunde erreihen. Jedoch ist die derzeitige Reichweite nur auf maximal drei Zentimeter beschränkt. In dieser Reichweite kann der Benutzer ohne zeitaufwendige Installation per „Touch & Get“ Daten austauschen, sobald eine Berührung getätigt wird. Durch die vorherige Selektierung, mit welchen Geräten kommuniziert werden soll, verhindert man Fremdeingriffe.

Was sich jedoch in Deutschland als Problem darstellen könnte, wäre der von dem TransferJet genutzte Frequenzbereich von 4,48 Gigaherz, welcher schon für die militärischen Funkanwendungen belegt ist.