Die ehemalige Technikchefin des IT- Entwicklungshilfeprojekts One Laptop per Child (OLPC) hat ein neues OLPC-Spin-off gegründet, um ein eigenes Billig-Notebook mit dem Namen Pixel Qi zu entwickeln. Dieses Projekt soll jedoch nicht als direkter Konkurrent zu OLPC sein, sondern eher als einen weiteren Schritt nach vorn betrachtet werden. So soll das Gerät nicht nur exklusiv für die Entwicklungsländer, sondern weltweit für den Massenmarkt hergestellt werden.

Der Laptop soll sich durch eine äußerst günstige Herstellung, einem geringen Stromverbrauch und einer robusten Konstruktion auszeichnen. So soll auch bei Sonneneinstrahlung auf das Display eine gute Lesbarkeit ermöglicht werden. Die einfache Vernetzbarkeit mit dem Internet oder mit anderen technischen Geräten soll ebenfalls gewährleistet werden.

Unter dem unten aufgeführten Link könnt ihr auf die Seite des Projekts Pixel Qi gelangen.