Microsoft ist sich sicher, dass Halo: Reach mehr Verkäufe erzielen wird als Call of Duty: Black Ops.

Halo: Reach - Microsoft: "Mehr Verkäufe als CoD: Black Ops"

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/33Bild 139/1711/171
Halo: Reach ist Bungies letztes Halo-Spiel
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bei einem Promi-Launch-Event zu Halo: Reach gab sich der Xbox UK Chef Stephen McGill zuversichtlich, dass man besser als Black Ops abschneiden wird: „Es wird ein toller Kampf werden und ja, ich glaube wir schaffen es. Wir haben riesige Erwartungen.“

Der bisherige Erfolg der Serie scheint ihm dabei recht zugeben. „Mehr als 34 Millionen Menschen haben ein Halo-Spiel gekauft und diese Leute werden Halo: Reach spielen wollen. Halo war der Vorzeigetitel, als wir die Xbox vor zehn Jahren veröffentlicht haben.“

Die ersten Reviews werden noch am Wochenende erscheinen und McGill konnte offenbar schon einen Blick auf einige der Wertungen werfen, mit denen er "sehr glücklich" war.

An Publicity dürfte es dem Spiel nicht fehlen, denn es ist Microsofts bisher teuerste Marketing-Kampagne für ein Videospiel.
Allerdings wird auch Activision die Werbetrommel rühren und Black Ops stellt ebenfalls den teuersten Launch für das Unternehmen dar.

Halo: Reach erscheint am 14. September exklusiv auf der Xbox 360. Call of Duty: Black Ops folgt am 9. November für PC, PS3 und Xbox 360.

Halo: Reach ist für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.