In einem Interview mit Eurogamer kam Niles Sankey, der Lead Campaign Designer für Halo: Reach, auf den Multiplayer zu sprechen. Wie er verriet, wird es keine Weltraumgefechte im Multiplayer geben. Der Aufwand sei laut Sankey dafür einfach zu enorm, alleine bei dem entsprechenden Singleplayer-Level. Das war für Bungie eine große Investition, so dass es letztendlich nicht mehr für eine Versus-Multiplayer-Variante gereicht habe.

Halo: Reach - Keine Weltraumgefechte im Multiplayer

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 161/1711/171
Es wird keine Weltraumgefechte im Multiplaye rgeben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ganz so ohne Multiplayer geht es dann aber doch nicht zu. Im Koop-Modus lässt sich der Singleplayer-Level, in dem die Weltraumgefechte stattfinden, auch mit bis zu vier Spielern spielen. "Was übrigens auch eine Menge Arbeit gekostet hat", erklärt Sankey. "Es war uns wichtig, dass man zu viert diesen Level erlebt und sich theoretisch sogar aus Spaß gegenseitig abschießen kann anstatt einen weiteren Level zu machen, der halbherzig ausfällt."

Beim Multiplayer hatte Bungie nicht das Gefühl, dass sie es auf das gleiche Niveau des restlichen Inhaltes bringen konnten. "In so vielen Spielen wirken einzelne Online-Spielmodi nur aufgesetzt. Und alles was Bungie macht, soll sich wirklich erstklassig anfühlen", so Sankey.

Bungie möchte zwar nicht ausschließen, dass ein entsprechender Multiplayer-Modus noch als DLC nachgeschoben wird, das sei jedoch nicht einfach.

Halo: Reach ist für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.