In Halo: Reach wird nicht nur am Boden gekämpft, auch in den Weltraum wird man als Spieler vorstoßen. Dazu gibt es mittlerweile etwas mehr Informationen.

Halo: Reach - Details zum Weltraumeinsatz

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 161/1711/171
In den Weltraum geht es während der Kampagne nur ein Mal
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Diejenigen, die den Trailer gesehen haben, konnten bereits einen ersten Blick auf das Gameplay werfen. Ein Radar gibt es nicht, dafür seht ihr den Status eurer Waffensysteme und des Schildes. Neben einem MG verfügt ihr auch noch über zielsuchende Lenkraketen. Außerdem dürft ihr den Nachbrenner zünden und kleine vordefinierte Flugeinlagen, wie eine Fassrolle, ausführen.

Ihr fliegt nicht auf einem vordefinierten Weg durch den Weltraum, sondern habt die volle Kontrolle über euren Sabre. Zum Einsatz kommt das Raumschiff aber nur einmal und zwar in genau diesem Abschnitt des Levels. Der ist natürlich länger als auf der E3 gezeigt wurde, allerdings sind weitere Weltraumeinsätze während der Kampagne nicht geplant. Dafür sollen noch weitere Überraschungen auf Spieler warten, mit denen man ebenfalls nicht rechnen würde.

Da die Halo: Reach Kampagne einen Koop-Modus für bis zu vier Spieler unterstützt, kann diese Mission natürlich auch mit Freunden zusammen bestritten werden. Ein eigenständiger Multiplayer-Modus dafür sei aber nicht geplant.

11 weitere Videos11 weitere Videos

Halo: Reach ist für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.