Da Halo: Reach der nächste große Titel nach Halo 3 und Halo 3: ODST ist, könnte man meinen, dass es sich dabei auch um Halo 4 handelt. Laut Bungies Joseph Tung soll dies allerdings nicht der Fall sein, da es sich weder um eine Fortsetzung der Geschichte von Master Chief handelt, noch den Beginn einer neuen Trilogie darstellt.

Halo: Reach - Bungie: "Für uns ist es nicht Halo 4"

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/12Bild 160/1711/171
Brandneue Bilder zu Halo: Reach findet ihr in unserer Galerie.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ebenso kam sein Kollege Marcus Lehto in einem Interview mit Edge zu Wort und erklärte, dass Halo: Reach für Bungie ein Höhepunkt der letzten zehn Jahre der Halo-Entwicklung darstellt. Unter anderem werden die Gegner stärker und die Waffen um einiges durchschlagskräftiger. Ebenso wurden einige bekannte Gegner von Grund auf neu entwickelt, um ihnen einen etwas anderen Touch zu spendieren.

Ein weiterer Fortschritt soll das Motion Capturing sein, das etwa bei den Gesichtern in den Dialogen zum Einsatz kommt. Die Helme der virtuellen Charaktere werden währenddessen abgesetzt, so dass man direkt freien Blick auf deren Gesichter und Gestiken hat. Bungie verspricht außerdem einen höheren Wiederspielbarkeitswert der Kampagne, die für einige Überraschungen sorgen soll. Weitere Details dazu wollen sie aber noch nicht verraten.

Halo: Reach ist für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.