343 Industries präsentierte mit Halo Online einen Free2Play-Multiplayer-Titel der Shooter-Reihe, der vorerst nur in Russland für den PC erscheinen wird. Ob später auch andere Regionen Hand anlegen dürfen, bleibt zunächst unklar.

Halo Online basiert auf einer modifizierten Version jener Engine, die beim Xbox-Klassiker Halo 3 zum Einsatz kommt. Die Entwicklung übernimmt jedoch nicht Halo-Studio 343 Industries selbst, sondern Saber Interactive – der Entwickler konnte bereits mit Halo: Combat Evolved HD und Halo: The Master Chief Collection Erfahrung mit Halo sammeln.

Erschaffen wurde Halo Online von Grund auf neu und speziell für den PC. Pläne für eine Umsetzung für die Xbox One würde es keine geben. Eine Kampagne ist nicht enthalten, sondern der Titel fokussiert sich voll und ganz auf Multiplayer-Matches. Dabei ist das Spiel auf einer geheimen UNSC-Raumstation namens Anvil angesiedelt, auf der die Spartaner zusammen trainieren und neue Technologien testen.

Der eigene Charakter verfügt über Levels, die sich im Laufe der Zeit entsprechend nach oben bringen lassen. Die Maps wurden direkt für Halo Online entwickelt und nicht von einem anderen Halo-Spiel portiert. Bis zu 16 Spieler können gleichzeitig auf einer Karte verbringen.

Eine geschlossene Beta ist geplant, einen Termin für den Launch des Spiels konnte 343 Industries bislang noch nicht nennen.

Halo Online erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.