343 Industries gab während eines Panels auf der New York Comic-Con die Funktionen von Kinect in Halo: Combat Evolved Anniversary bekannt. Zudem wurde eine besondere App für das Windows Phone 7 angekündigt.

Halo: Combat Evolved Anniversary - So funktioniert Kinect im Spiel, ATLAS-App angekündigt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 1/131/13
Halo: Anniversary erscheint am 15. November
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Kinect-Funktionalität in Halo: Anniversary wurde schon mehrfach erwähnt, jetzt steht fest, was Spieler erwarten können. Mit einfachen Sprachbefehlen lassen sich etwa bestimmte Aktionen durchführen. Wer zum Beispiel „Granate“ schreit, der wirft besagtes Explosivgeschoss ohne Knopfdruck. Auf die gleiche Weise kann man unter anderem auch die aktuelle Waffe nachladen.

Hinzu kommt ein Analyse-Modus. Der wird ebenfalls per Sprachbefehl aktiviert – und nur mit Sprachbefehl, per Controller lässt er sich nicht aufrufen – worauf sich der Bildschirm färbt und interaktive Objekte (zum Beispiel gefallene Gegner) hervorgehoben werden. Diese lassen sich dann analysieren, wodurch sie in der Ingame-Bibliothek auftauchen, die zusätzliche Informationen bereithält.

Irgendwann im Herbst soll die Plattform Halo Waypoint ein neues Design mit zusätzlichen Funktionen bekommen. Etwas später wird dann noch ATLAS veröffentlicht, eine App für das Windows Phone 7.

Während eines Matches auf einer der offiziellen Multiplayer-Maps aus Halo: Anniversary und Halo: Reach erhält man mit dem Smartphone einen Blick auf das Geschehen aus der Vogelperspektive. Dabei läuft alles in Echtzeit ab, man sieht also, wo sich seine Mitstreiter befinden und wo neue Waffen zu finden sind.

Die Balance sei laut 343 dadurch gewährleistet, dass Spieler, die die App nutzen, immer wieder ihren Blick vom Bildschirm nehmen müssen.

Halo: Combat Evolved Anniversary ist für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.