Halo 5: Guardians hat sehr zum Leidwesen der Fans keinen Splitscreen-Modus, also keinen Couch-Koop. 343 Industries' Franchise Development Director Frank O’Connor riet den Fans über Twitter dazu, besser eine Petition für Halo 6 zu starten, wenn sie den Splitscreen-Modus zurück haben wollen.

Es ist einer der enttäuschendsten Punkte an Halo 5: Guardians für die Xbox One: 343 Industries hat zugunsten der Performance den Splitscreen-Modus abgeschafft. Zum ersten Mal in der Geschichte des First-Person-Shooters gibt es keine Möglichkeit, die Kampagne zu zweit per Splitscreen durchzuspielen.

Es wurde zwar eine Petition gestartet, um den Splitscreen-Modus zurückzubringen, aber 343 Industries waren die Hände gebunden. Laut O'Connor hätte man den Splitscreen-Modus eingebaut, wenn die Möglichkeit gegeben wäre. Doch bereits jetzt setze das Team eine Technik ein, die in erster Linie konstante 60 FPS garantieren soll. Um die zu halten, werde die Auflösung an bestimmten Stellen von 1080p heruntergeschraubt. Hier war einfach kein Platz für Splitscreen. Sollten Fans dennoch darauf bestehen, so rät er ihnen zu einer Petition bezüglich Halo 6:

"Wie wir bereits erklärt haben, es ist technisch einfach nicht machbar, sonst hätten wir es bereits getan. Am besten ihr startet eine Petition für das nächste Spiel."

Seid ihr für einen Splitscreen-Modus oder ist es euch egal?

Halo 5: Guardians - Screenshots

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (7 Bilder)

Halo 5: Guardians - Screenshots

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 1/81/8
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Halo 6 erscheint demnächst für Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.