Habt ihr euch schon einmal gefragt, warum Cortana in den Halo-Spielen immer nackt auftritt? Development Director Frank O'Connor hat darauf eine Antwort.

Halo 5: Guardians - Warum Cortana nackt ist

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuHalo 5: Guardians
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 46/471/47
Cortana ist gar nicht nackt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Sie ist nicht wirklich nackt, da sie weder Kleidung noch Geschlechtsteile besitzt. Sie trägt quasi eine Art holografischen Body Stocking; das ist Einbildung", so O'Connor.

Und dadurch würde man also denken, dass sie nackt erscheint. Auf der anderen Seite hat es aber auch einen Grund, warum sie auf den ersten Blick nackt wirkt. AI-Charaktere wählen selbst, wie sie in Erscheinung treten, um ihre Persönlichkeiten zu repräsentieren. Manche wählen eben auch Kleidung, doch Cortana ist keine herkömmliche AI.

"Im Fall von Cortana, sie ist ein wenig anders als andere AIs, da sie illegal von einem echten Menschenhirn geklont wurde. Und einer der Gründe, dass sie optisch so wirkt, ist, andere anzuziehen und Aufmerksamkeit zu erhaschen", heißt es weiter.

Sie soll mit ihrem Auftreten ablenken und hinhalten, um dabei immer die Oberhand in Gesprächen haben.

Cortana ist übrigens nicht nur eine AI in Halo, sondern auch Microsofts persönliche Sprachassistentin für Windows 10 und Windows Phone. Inzwischen können ebenfalls Android-Nutzer auf sie zugreifen, während iOS-Nutzer noch warten. Doch so optisch anreizend wie in den Spielen präsentiert sie sich auf den Plattformen nicht.

Halo 5: Guardians ist für Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.