Zu Halo 5: Guardians sind neue Informationen aufgetaucht. Konkret geht es um den Arena-Modus, in dem zwei Teams gegeneinander antreten. Dieser soll sich stark am eSport orientieren und den Spielmodus so für alle kompetitiven Spieler interessant machen.

Halo 5: Guardians - Neue Informationen zum Arena-Modus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 46/521/1
Neue Informationen zum Arena-Modus von Halo 5: Guardians
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der Release von Halo 5: Guardians steht mittlerweile kurz bevor. Nun haben die Entwickler auf ihrem offiziellen Blog einige Informationen zum Arena-Modus veröffentlicht. In diesem Modus treten zwei Mannschaften mit gleicher Ausrüstung gegeneinander an und müssen Power-Ups erst auf dem Schlachtfeld suchen. Dieser Modus soll für allem für eSport-Spieler interessant sein.

Denn im Arena-Modus von Halo 5: Guardians geht es sehr taktisch zu. Zudem steigt ihr in eurem Team in Rängen auf und dürft euch so mit immer besseren Gegnern messen. Ein ähnliches System gibt es beispielweise bei Starcraft 2. Auch bei Halo 5: Guardians wird es immer bestimmte Zeitfenster - sogenannte Seasons - geben, in denen ihr um die Spitze der Leaderboards kämpft.

Zudem sind die Strafen für rücksichtsloses Verhalten im Arena-Modus deutlich strenger. Verlasst ihr ein Spiel vorzeitig, erledigt eure Mitspieler oder erledigt vorsätzlich euren eigenen Charakter, kann dies durchaus einen Bann zur Folge haben. In besonders schweren Fällen - etwa, wenn ihr einen Mitspieler erledigt, um an seine Waffe zu kommen - kann euch Bungie auch endgültig aussperren. Wie sich das System entwickelt, zeigt sich zum Release von Halo 5: Guardians am 27. Oktober 2015 für Xbox One.

Halo 5: Guardians ist für Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.