Halo 5: Guardians-Spieler haben mittlerweile mehr als eine Million Dollar in den Shooter gesteckt. Dieses Geld wurde allein durch die Mikrotransaktionen erwirtschaftet, die ihr im Multiplayer tätigen könnt. Das Geld wird dem kommenden Halo 5: Guardians Turnier zu Gute kommen.

Halo 5: Guardians - Mehr als eine Million Dollar durch Mikrotransaktionen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 46/481/1
Mehr als eine Million wurde durch Mikrotransaktionen in Halo 5 erwirtschaftet.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Welle an Mikrotransaktionen und DLCs ist immer noch dabei, über alle Genres und Spiel hinwegzurollen. Obwohl sich einige Spieler an den Mini-Zusatzinhalten stören, scheint der Großteil mehr als begeistert zu sein. Das neue Beispiel dafür ist nun Halo 5: Guardians, in dem mittlerweile mehr als eine Million US-Dollar laut den Entwicklern investiert wurde. Dort könnt ihr sogenannte REQ-Pakete kaufen, die euch Zugang zu verschiedenen Ausrüstungsgegenständen und Waffen geben.

Million wird dem Turnierpreisgeld hinzugefügt

Doch ein Teil der Gesamteinnahmen - nämlich eine Million Dollar - wird dem World Championship Turnier in Halo 5: Guardians zu Gute kommen. Damit erhöhen die Entwickler das Preisgeld auf satte zwei Millionen US-Dollar, nachdem der erste Teil bereits aus eigener Tasche gestellt wurde.

Wer auch einen kleinen Teil vom Turnier-Feeling abhaben will, kann sich jetzt ein neues REQ-Paket im Shop von Halo 5: Guardians schnappen. Das Päckchen ist noch an diesem Wochenende verfügbar und gibt euch speziell für das Event designte Waffen und Skins.

Halo 5: Guardians ist für Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.