Wer das kommende Halo 5: Guardians im Koop-Modus spielen möchte, benötigt dafür zwingend eine Goldmitgliedschaft für Xbox Live. Das gab Josh Holmes von Entwickler 343 Industries bekannt, um seine vorherige Aussage zu verbessern.

Halo 5: Guardians - Koop-Gameplay nur mit Goldmitgliedschaft

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 46/521/1
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auf der offiziellen Webseite zum Spiel schreibt er: "Ich muss diesen Moment nutzen, um eine wichtige Korrektur von etwas vorzunehmen, das wir in dem Artikel falsch kommuniziert haben. Ich habe mich versprochen, als ich sagte, dass die Online-Koop-Kampagne einen 'Xbox Live'-Silberaccount unterstützt. Die Koop-Kampagne benötigt Xbox Live Gold, um gespielt werden zu können."

Wer sich Halo 5: Guardians kauft und kein Goldmitglied ist, darf sich freuen: dem Titel wird eine vierzehntägige Probemitgliedschaft beiliegen, so dass man immerhin zwei Wochen lang im Koop spielen kann, ohne Geld für Xbox Live ausgeben zu müssen.

Halo 5: Guardians wird laut neuesten Informationen mit über 20 Maps für den Multiplayer an den Start gehen, bis Juni 2016 sollen 15 weitere hinzukommen. Bezahlt werden muss für die Maps jedoch nicht, 343 will diese komplett kostenlos anbieten.

Der Multiplayer-Modus soll in der nächsten Woche auf der E3 vorgestellt werden. Erscheinen wird Halo 5: Guardians exklusiv für die Xbox One am 27. Oktober 2015.

Mehr zum Spiel erfahrt ihr in unserer Halo 5: Guardians Vorschau.

Welche Videospiel-Genres spielt ihr am liebsten?

  • 2807Rollenspiele
  • 1486Action-Adventures
  • 1266Shooter
  • 1064Strategiespiele
  • 921Adventures
  • 668Horror
  • 542Hack-and-Slay
  • 506Jump-and-Runs
  • 438Rennspiele
  • 345Puzzle und Geschicklichkeit
  • 321Sport
  • 237Prügelspiele
Es haben bisher 4300 Leser ihre Stimme abgegeben.Weitere Umfragen

Halo 5: Guardians ist für Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.