Habt ihr den Plan gefasst, die Station zu zerstören, beginnt Operation „Verbrannte Erde“. Mit einem Klick auf dem Steuerkreuz nach unten markiert ihr den Zugang. Öffnet die Tür mit dem Schaltpult und setzt euren Weg wieder fort. Ihr fahrt eine Etage tiefer und seht bei eurer Ankunft bereits die Jäger, mit denen ihr es schon bald zu tun bekommt.

Der Kampf gegen die Jäger läuft im Großen und Ganzen so ab, wie in jedem Halo-Teil. Bleibt in Bewegung, um ihren Plasmaangriffen schnell ausweichen zu können. Nähert euch ihnen und fallt ihnen in die Seite, wenn sie auf euch zustürmen. Fallt ihnen anschließend sofort in den Rücken und trefft die ungeschützte Stelle dort. Ihr könnt auch eure Kameraden auf die Biester schießen lassen; wenn die Jäger ihre Aufmerksamkeit auf euer Team lenken, fallt zielt ebenfalls auf ihren Rücken. Der Kampf sollte schnell vorbei sein. Denkt in höheren Schwierigkeitsgraden jedoch daran, ständig Deckung in der Nähe zu haben; ihr wollt nicht mit so einem Monstrum in den Nahkampf gehen.

Tipp: Im gleichen Raum wie die Jäger liegt auch ein Datenpad. Untersucht es.

Halo 5: Guardians - Live-Action-Trailer8 weitere Videos

Drückt erneut das Steuerkreuz nach unten und der Zugang zum Reaktor wird markiert. Aktiviert ihn. Springt nach unten und geht in die rot erleuchtete Richtung. Brecht mit einem Spartan-Ansturm durch die Wellblechwand und setzt euren Weg hier fort.

Hier erwarten euch einige Jackals und Eliten. Nutzt die großzügige Deckung, um einen nach dem anderen auszuschalten. Versucht so früh wie möglich links die Rampe hochzukommen, um eure unterlegene Stellung gegen eine gewinnbringendere Möglichkeit der Vorgehensweise einzutauschen. Geht ganz nach oben und ihr findet einen Karabiner, der euch in dieser Situation Gold wert sein sollte.

Habt ihr alle Feinde besiegt, markiert die Reaktorsteuerung und startet dort die Überlastung. Vorher solltet ihr euch aber in den Räumlichkeiten umsehen. Es gibt genügend Waffen und Munition, um sich neu einzudecken. Rennt nach der Aktivierung in die Mitte des Raums und stellt euch auf den Reaktor; so kommt ihr weiter.

Auf einer der beiden Seiten findet ihr nun leicht bewachte Banshees. Nutzt die Deckungen auf dem Weg dorthin und schießt euch euren Weg frei. Steigt dann in einen der Flieger und erledigt eure Feinde in der Luft. Jeder Banshee ohne Namen ist ein Feind. Hängt euch bestenfalls immer an einen fliegenden Feind heran und jagt diesen. Dann den nächsten Gegner und so weiter und so fort. Führt oft Ausweichmanöver aus; gerade auf den höheren Schwierigkeitsgraden kann es sonst zu Problemen kommen.

Reinigt nun die Ebenen, auf denen ihr landen müsst und kümmert euch um die Ventilsteuerungen. Um in die Steuerräume vordringen zu können, müsst ihr mit einem Spartan-Ansturm die Platten durchdringen. Steigt dann wieder in den Banshee ein und zerstört mit seiner Feuerkraft die Container für die Kühlflüssigkeit und die Belüftungsanlagen. Wenn ihr euch nicht sicher seid, wo diese sich befinden, markiert sie mit eurem Steuerkreuz (unten). Bedenkt, dass nach jedem deaktivierten Kontrollfeld eine Horde neuer Allianzgegner in der Luft und am Boden auftaucht.

Habt ihr alle Lüftunganlagen ausgeschaltet, geht es mit der Station zu Ende. Markiert euch euren Hangar und fliegt durch das blaue Schutzschild hindurch. Verlasst hinter der Barriere den Banshee und setzt euren Weg fort. Das große Tor, direkt beim Hangar selbst, öffnet sich, kurz nachdem ihr angekommen seid; also nur Geduld. Dahinter erwarten euch weitere Alliierte.

Nehmt den linken Weg und alles aufs Korn, das sich euch nähert. Achtet unbedingt auf den Elite mit dem Plasmaschwert. Erledigt ihn, bevor er euch zu nahe kommt. Folgt nun dem linken Weg bis nach hinten zum Steuerpult und aktiviert dieses. Nun erscheinen noch mehr Gegner und zwei weitere Jäger. Schnappt euch aus einem der Container aus der unteren Ebene eine Railgun und macht kurzen Prozess mit ihnen.

Passt bei dem Kampf auf den Eliten mit dem Plasmaschwert auf (wie immer) und bleibt ständig in Bewegung. Unten liegen genug Waffen, um diesen Kampf ohne Probleme überstehen zu können.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: