Die Titelstory der aktuellen GameInformer enthält zahlreiche neue Informationen zu Halo 4. Details zur Story sind zwar spärlich, dafür gibt es Neuigkeiten zum Multiplayer-Teil.

Halo 4 - Neues zum Multiplayer, Spartan Ops ersetzt Firefight

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 131/1331/133
Master Chief bekommt es mit einer neuen Fraktion zu tun
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Master Chief und Cortana, die inzwischen ein neues Aussehen angenommen hat, stürzen mit den Überresten der „Forward Unto Dawn“ auf dem Planeten Requiem ab, der von einer Dyson-Sphäre umgeben ist. Dort trifft der Chief auf eine neue Fraktion, die ähnlich wie die Covenant aus ganz unterschiedlichen Gegnertypen bestehen.

Die Kampagne kann wieder mit bis zu vier Spielern kooperativ angegangen werden, die gesamte Multiplayer-Erfahrung nennt sich „Infinity“. Die Infinity ist das größte Schiff des UNSC, auf der Spartan-IV-Soldaten trainiert werden. Die Matches zwischen Team Rot und Team Blau sind also Kampfübungen.

Der Firefight-Modus (Feuergefecht) fehlt und es gibt auch keine Pläne für dessen Rückkehr. Allerdings gibt es einen neuen Koop-Modus für vier Spieler namens „Spartan Ops“. Dabei handelt es sich um zusammenhängende Story-Missionen, in denen die Geschichte der UNSC Infinity erzählt wird, die auch in der Kampagne eine Rolle spielt. Wöchentlich sollen dazu neue Missionen und Filmsequenzen veröffentlicht werden, welche jedoch nicht als kostenpflichtiger DLC, sondern als Teil des Halo-4-Pakets beschrieben werden.

Denn bezahlt werden sie mit den „Spartan Points“, der neuen Ingame-Währung in Halo 4, mit der man auch Dinge wie Rüstungen und Rüstungsfähigkeiten kauft. Zu Letzteren zählt beispielsweise wieder das Jet-Pack, das Hologramm und die aktive Tarnung. Eine neue Fähigkeit erlaubt es durch Wände zu sehen, über die Sprint-Funktion verfügt zudem nun automatisch jeder Spieler.

Das Medaillen-System wurde weiter ausgebaut, außerdem darf nun laufenden Partien beigetreten werden. Waffen im Multiplayer tauchen nicht mehr an vordefinierten Stellen auf, sondern erscheinen an zufälligen Orten auf den Karten.

Im Artikel sind auch neue Screenshots abgebildet, die Microsoft wohl in den kommenden Wochen veröffentlichen dürfte.

Halo 4 ist für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.